Im Tagesgeld Vergleich top Zinsen finden

gute Gründe für Tagesgeld Für Tagesgeld als Geldanlage sprechen aktuell mehrere gute Gründe. Die Zinsen auf Sparbuch- und Girokontoeinlagen sind deutlich niedriger als die Inflationsrate und auch die Finanzkrise erleichtert die Geldanlage nicht. In dieser Situation bietet sich ganz besonders an, über einen online Tagesgeldkonto Vergleich nach besten Zinsen am Markt zu suchen. Denn diese Anlageform ist relativ sicher, ertragsstark was das Rendite/Risiko Verhältnis betrifft und wegen der aktuellen Probleme mit dem Euro besonders wichtig, täglich verfügbar.

 

Tagesgeldvergleich der Top Anbieter: Einlagensicherung mindestens 100.000 €

Ankündigungen von Zinsänderungen finden Sie unter dem Vergleichsrechner

Anlagebetrag (nur Zahl z.B. 10000)
Euro
Anlagedauer (bitte wählen)
1,40 %
4 Monate
Zins Altkunde: 0,60 %, Zinsgutschrift: monatlich, Zinssatz gültig: bis 50.000 €, Einlagensicherung: 1,34 Mrd €
1,30 %
01.11.2014
Zins Altkunde: 0,70 %, Zinsgutschrift: jährlich, Zinssatz gültig: bis 100.000 €, Einlagensicherung: > 1 Mio €
1,25 %
4 Monate
Zins Altkunde: 0,80 %, Zinsgutschrift: jährlich, Zinssatz gültig: bis 100.000 €, Einlagensicherung: 1,48 Mrd €
1,20 %
12 Monate
Zins Altkunde: 0,70 %, Zinsgutschrift: ¼-jährlich, Zinssatz gültig: bis 50.000 €, Einlagensicherung: 45,00 Mio €
1,20 %
-
Zins Altkunde: 1,20 %, Zinsgutschrift: monatlich, Zinssatz gültig: ab 1 €, Einlagensicherung: 100.000 €
1,20 %
-
Zins Altkunde: 1,20 %, Zinsgutschrift: ¼-jährlich, Zinssatz gültig: ab 1 €, Einlagensicherung: 100.000 €
1,10 %
-
Zins Altkunde: 1,10 %, Zinsgutschrift: jährlich, Zinssatz gültig: ab 1 €, Einlagensicherung: 250.000 €
1,05 %
-
Zins Altkunde: 1,05 %, Zinsgutschrift: monatlich, Zinssatz gültig: ab 1 €, Einlagensicherung: > 1 Mio €
1,00 %
-
Zins Altkunde: 1,00 %, Zinsgutschrift: jährlich, Zinssatz gültig: 10.000 bis 500.000 €, Einlagensicherung: 250.000 €
1,00 %
-
Zins Altkunde: 1,00 %, Zinsgutschrift: ¼-jährlich, Zinssatz gültig: ab 1 €, Einlagensicherung: 100.000 €
* Werte für gewählten Zeitraum. Alle Angaben ohne Gewähr, © financeAds.net

 

Banken Tagesgeld Zinsänderung – Ankündigungen Juli/August 2014
02.07.2014 IKB (Deutsche Industriebank) senkt von 0,80% auf 0,70%
03.07.2014 MoneYou senkt von 1,30% auf 1,20%
09.07.2014 Renault Bank senkt von 1,30% auf 1,20%
07.08.2014 Bank of Scotland senkt von 1,10% auf 0,80%

 

Verbraucherschutz ist uns wichtig! tagesgeldvergleich.com empfiehlt nur Banken, die mindestens 100.000 € Guthaben voll absichern. Wir analysieren die Angebote der Banken auf Verbraucherfreundlichkeit und berücksichtigen die Ergebnisse der Stiftung Warentest. Dauerhaft gut ist laut Finanztest 1/2014 z. B. die MoneYou. Aktuell sind bei den top Banken für Bestandskunden 1,25% und für Neukunden 1,40% Tagesgeld Zinsen möglich, zu fairen Konditionen.

 

Warum sich bei der Hausbank mit niedrigen Zinsen begnügen? Viele Onlinebanken bieten Zinssätze, die auch aktuell noch knapp den Kaufkraftverlust des angelegten Kapitals durch Inflation kompensieren. Bitte beachten Sie die bei einigen Angeboten unterschiedlichen Zinssätze für Tagesgeld Bestandkunden und Neukunden.

 

Wie sicher ist Ihr Geld auf einem Tagesgeldkonto?

Die globalen Finanzmärkte sind seit 2008 in einer schweren Krise, die sich 2012 nochmals beschleunigt und neben einer EU-Währungsunion auch noch zu einer Staatsschuldenkrise ausgewachsen hat, die sich auch in diesem Jahr fortsetzt. Wie der Fall der Kaupthing Bank, die 2008 insolvent ging, gezeigt hat, ist die Bonität der Bank, bei der Geld angelegt werden soll besonders wichtig. Während des normalen Geschäftsablaufs einer Bank können Sie täglich über Ihre Einlage verfügen. Die Sicherheitsfrage im Zusammenhang mit einem Tagesgeldkonto wird nur relevant, wenn die Bank insolvent, also zahlungsunfähig, wird. Dann greifen je nach Land und der Art der Bank unterschiedliche Sicherungssysteme.

 

In Deutschland bestehen grundsätzlich zwei Formen der Einlagensicherung:

1. die gesetzliche Einlagensicherung

2. die freiwillige Einlagensicherung

Nach dem Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz, der gesetzlichen Einlagensicherung (siehe auch das Bundesministerium der Justiz ), sind immer bis zu 100.000 Euro zu 100% geschützt. Je nach dem Typ der Bank gibt es darüber hinausgehende Fonds, wie beispielsweise den Einlagensicherungsfonds der deutschen Banken, der für die Mitglieder, den privaten Banken zuständig ist. Sparkassen, Volks- und Raiffeisenbanken und Sparda-Banken sowie PSD Banken wurden vom Finanzministerium von der gesetzlichen Einlagensicherung freigestellt. Dafür unterhalten diese Bankgruppen eigene Systeme zur Sicherung, die i.d.R. deutlich höhere Summen als die 100.000 € absichern. zur Übersicht

 

Zinsen sind leider nicht steuerfrei

Sie legen Ihr Geld auf einem Tagesgeldkonto an, damit es Zinsen bringt. Dabei handelt es sich um Kapitalerträge, die soweit sie den Sparerfreibetrag überschreiten versteuert werden müssen. Sie brauchen allerdings nicht aktiv werden, da die Banken die Abgeltungssteuer auf die Zinserträge automatisch an das Finanzamt abführen.

Mit unserem Zinsrechner können Sie die Erträge aus der Geldanlage Tagesgeld berechnen, alle Daten können individuell eingegeben werden. Bei der Abgeltungssteuer kann der Steuersatz von 26,375% (Abgeltungssteuer + Soli) durch Anklicken gewählt werden. Dies ist auch bei dem Steuerfreibetrag möglich. Der Sparerpauschbetrag beträgt für Einzelpersonen 801 € und für zusammenveranlagte Ehepaare 1602 €.

Anlagesumme:
Zinssatz: % p.a.
Anlagedauer: Monate
Abgeltungssteuer:
  %
Steuerfreibetrag:
 
 

 

Tagesgeld Zinsen Prognose 2014 & 2015: Wie geht es weiter?

Aktuelle Einschätzung & Trend 2014

Juli: Die EZB wird nach der Leitzinssenkung im Juni 2014 auf 0,15% vermutlich keine weitere Zinssenkung durchführen. Eine weitere Zinssenkung wäre wohl nur bei einem schweren wirtschaftlichem Einbruch oder einer sich abzeichnenden Deflation im Euroland zu rechtfertigen. Als Folge der Leitzinssenkung erwartet die Redaktion geringfügige Zinsreduktionen bei Tagesgeld bis 0,15%. Die aktuellen Zinsprojektionen der EZB sind für Geldmarktzinsen, also kurzfristige Zinsen für die kommenden 2 Jahre positiv. Das bedeutet eine wahrscheinliche Stagnation der Tagesgeld Zinsen in 2014 und ein leichter Anstieg in 2015. Wie unserer Tagesgeld Vergleich zeigt, gibt es bei den besten Anbietern immer noch Zinsen, die über der Inflationsrate von 1,0% im Juni liegen!

Da eine Erhöhung der Leitzinsen aktuell (noch!) nicht zur Debatte steht, ist in den nächsten Monaten bestenfalls mit stagnierenden Tagesgeldzinsen zu rechnen. Aufgrund der Turbulenzen im EU-Währungsgebiet und den wirtschaftlichen Schwächen in mehreren EU-Ländern, darunter auch den „Schwergewichten“ Frankreich, Finnland und Italien werden die Zinsen weiterhin auf sehr niedrigem Niveau verharren. Die letzte Leitzinssenkung und Diskussionen über weitere Hilfen für die Kreditvergabe an Unternehmen in den Südländern sind klare Signale an die Kapitalmärkte: Die Zinsen bleiben zur Freude der Börsianer niedrig. Die deutschen Banken werden daher die Zinsen für Tagesgeld in den nächsten Monaten vermutlich beibehalten oder weiter senken.

Frühestens Anfang 2015 sollte sich mit dem prognostizierten leichten wirtschaftlichen Aufschwung auch die Zins-Situation für Anleger wieder tendenziell verbessern. Allerdings erwarten wir keine Zinssätze über 1,5%, erst das Tagesgeld in 2016 wird wieder eine höhere Renditen bringen. Die Redaktion empfiehlt daher momentan Anbieter, die möglichst auch in der Vergangenheit überdurchschnittliche Zinsen geboten haben, wie Cortal Consors, MoneYou oder die Renault Bank.

 

Zeitraum Entwicklung
Quartal I – IV 2014 Tagesgeldzinsen Trend Stagnation
2015 Leichte Zunahme der Tagesgeld Zinsen  2015

 

Deutscher Tagesgeld Index: TAGIX®

Tagesgeldvergleich.com veröffentlicht an dieser Stelle den deutschen Tagesgeld Index (TAGIX®) als Benchmark. Der Index wird berechnet, indem das arithmetische Mittel (Durchschnitt) von 137 repräsentativen Tagesgeldangeboten gebildet wird. Der Indexwert wird ungewichtet berechnet, die Bilanzsummen der Banken oder andere Größen wie Kundenzahl etc. spielen keine Rolle.

Der in Punkten angegebene Tagesgeld Index ist dimensionslos, dient als Vergleichsgröße und entspricht dem mittleren Tagesgeldzinswert der berücksichtigten Bank Angebote. Der Index wird tagesaktuell um 8:00 Uhr veröffentlicht, es handelt sich also nicht um einen Tagesgeld Realtime-Index. Die Wertveränderung des Index gibt daher 1:1 die durchschnittliche Änderung der täglichen Tagesgeldzinssätze in Deutschland wieder.



Tagesgeld-Index
28.07.2014

0,00

 

 

Starker Zuwachs bei den Sichteinlagen durch Tagesgeld

Seit Ausbruch der Finanzkrise steigen die Sichteinlagen, also die Einlagen auf Girokonten und Tagesgeldkonten stark an (Abb. 1). Im Januar parkten inländische Privatpersonen rund 908,5 Milliarden Euro auf diese Weise ihr Geld bei allen Bankengruppen. Im Jahr 2007, also unmittelbar vor Ausbruch der Krise waren es durchschnittlich nur 458,2 Milliarden Euro. Besonders auffällig ist die anhaltende Zunahme der Sichteinlagen in den 12 Monaten, vermutlich bedingt durch Einzahlungen auf Tagesgeldkonten, obwohl die Tagesgeld Zinsen rückläufig sind. Aktuell gibt es sogar Hinweise auf Mittelabflüsse von Termingeldeinlagen und Umschichtungen auf das täglich verfügbare Konto. Online Tagesgeld ist damit so beliebt wie nie zuvor.

 

Sichteinlagen zeitliche Entwicklung

 

Abb. 1: Sichteinlagen (Einlagen auf Girokonten + Tagesgeldkonten) inländischer Privatpersonen von 1968 bis 2014. Quelle: Bundesbank

Während Privathaushalte vor der Euro Währungsumstellung kaum Geld bei ausländischen Banken im Inland deponierten, steigen die Werte seither an (blaue Kurve). Dies liegt sicherlich auch an einer zunehmenden Präsenz dieser Banken in Deutschland. Insbesondere Zweigstellen oder Onlinepräsenzen von Auslandsbanken werben seit Ausbruch der Finanzkrise erfolgreich mit hohen Zinsen auf Tagesgeldkonten. Immerhin befanden sich im Januar 2014 rund 25,7% der gesamten Sichteinlagen (233,3 Mrd. Euro) auf Konten von Auslandsbanken. Da die Sichteinlagen auch Einlagen auf Girokonten enthalten, dürfte der Anteil ausländischer Banken am Tagesgeldvolumen über 30% betragen.

 

Tagesgeld ist die Kapitalanlage mit dem niedrigsten Risiko für Kursschwankungen

Das Kursschwankungs-Risiko von Tagesgeld ist sehr gering Ein wesentlicher Grund für die Beliebtheit von Tagesgeldkonten dürfte die Risikoaversion der Deutschen sein. Bei Aktien müssen Anleger oft starke Nerven mitbringen, weil auch schon mal zweistellige Verluste ausgesessen werden müssen.

Tagesgeld ist dagegen neben Festgeld die Geldanlage mit den geringsten Kursschwankungen. Zu diesem Ergebnis kommt auch die comdirect in einer Analyse, wie die Abbildung 2 zeigt. Dargestellt sind die Kursentwicklungen für Tagesgeldanlagen in USA, England, Schweiz und Europa. Die Differenzen in der Kursentwicklung sind durch unterschiedliche Zinssätze, mehr aber noch durch Wechselkursänderungen bedingt. Zu Geldanlagen in anderen Währungen finden Sie auf Währungskonten weitere Informationen. Anleger, die mit einem höheren Risiko eine höhere Rendite erzielen möchten, kommen um Wertpapiere nicht herum. In unserem Depot Vergleich finden sie die Banken mit den günstigsten Konditionen.

 

Abb. 2.: Kursentwicklung von Tagesgeld in verschiedenen Ländern von 2010 – 2013. Quelle: comdirect

 

Die top Tagesgeld Tipps & Empfehlungen

Lockangebote: Der Wettbewerb um Kunden ist unter Banken sehr groß. Und die Deutschen lieben die Schnäppchen und gratis Produkte. Deshalb gibt es bei Girokonten, Kreditkarten und Tagesgeld oft Lockangebote, die zunächst beste Konditionen bieten. Meist reduzieren sich diese aber nach ein paar Monaten zu ganz normalen Bedingungen.

Tipp Tagesgeld online Lockangebote: Anleger sollten bei Zinsangaben in einem Tagesgeldkonto Vergleich vorsichtig werden, wenn eine Bank große Unterschiede bei dem Zins zwischen Neukunden und Altkunden macht. Positiv ausgedrückt sollten Angebote bevorzugt werden, die zwischen beiden Kundentypen nicht unterscheiden, wie es zum Beispiel MoneYou macht. Wem es nichts ausmacht Tagesgeldhopping zu betreiben, kann natürlich den jeweiligen top Anbieter wählen. zur Übersicht

 

Verbraucherschutz Informationen zum Bankenvergleich Tagesgeld

tagesgeldvergleich.com möchte Verbrauchern Hintergrundwissen und weiterführende Informationen zu den verschiedenen Produkten liefern, um die Entscheidung für oder gegen ein Tagesgeldkonto Angebot zu erleichtern. Neben den wichtigen Punkten Sicherheit der Einlage, Seriosität der Bank, Zinsgarantien etc., wird auch der Kundenservice (Servicequalität) berücksichtigt. Ab 2014: Sicherheit vor Rendite. Aufgrund der neuen EU Richtlinie zur Bankensanierung sollten Sparer bei größeren Beträgen unbedingt vor der Anlage die Risiken abwägen.

Dieses Kriterium des Anbieters bewertet die Redaktion als verbraucherfreundlich Die Redaktion hebt bei der Beschreibung der Konditionen einzelner Anbieter besonders positive Merkmale mit einem grünen Daumen hervor. Darüber hinaus wird das „verbraucherfreundlich“ auch für guten Kundenservice oder besondere Sicherheitsvorkehrungen z. B. beim Online-Banking vergeben.

 

 

Für die Redaktion ist dieses Produktmerkmal nicht verbraucherfreundlich Unvorteilhafte Nebenbedingungen: Mit einem roten Daumen, der nach unten zeigt, weist die Redaktion auf ein Merkmal in dem Angebot hin, das sich für Verbraucher & Anleger eher ungünstig oder einschränkend auswirken kann. Hierunter fallen beispielsweise Lockangebote oder komplizierte und unübersichtliche Kombinationsofferten. Hier finden Sie aktuelle Informationen und Analysen zur Zins- und Konjunkturentwicklung von Tagesgeldvergleich.com Economic Research: Publikationen zum Download.

Und hier gibt es den Tagesgeldvergleich für Österreich.

Stiftung Warentest Tagesgeld Angebote mit “dauerhaft gut” ausgezeichnet

Stiftung Warentest Finanztest 2-2014 Die Stiftung Warentest bewertet regelmäßig in ihrer Fachpublikation “Finanztest” die Tagesgeldangebote in Deutschland. Es handelt sich dabei um Banken, die in den letzten 2 Jahren mindestens an 20 Monaten zu den 20 besten Angeboten ohne zeitliche Begrenzung zählten. Im Heft 2/2014 zeichnet Finanztest die folgenden Banken als “dauerhaft gut” aus: Advanzia Bank, Akbank, akf Bank, Amsterdam Trade Bank, Bank of Scotland, CosmosDirekt, Denizbank, Garantiebank, MoneYou, NIBC Direct.

 

Suchvolumen für “Tagesgeld” im Zeitverlauf 2004 – 2014

Die Suche oder auch das Interesse der Anleger an dem Keyword variiert sowohl jahrübergreifend als auch innerhalb eines Bezugsjahres, wie zweifelsfrei die folgende Abbildung aus Google Trends belegt. Daten Quelle: Google Trends

 

 

Dargestellt ist die relative Suchhäufigkeit für “Tagesgeld” von 2004 -2014 (normiert auf den Maximalwert = 100%). Die meisten Suchanfragen erfolgten im Januar 2009, dem Zeitpunkt, zu dem die höchsten Tagesgeldzinsen, bezogen auf den Untersuchungszeitraum, geboten wurden. In 2013 wurde das Keyword besonders im Januar, in den Folgemonaten aber deutlich weniger als Suchbegriff eingegeben. Die aktuelle Entwicklung, eine geringere Nachfrage, geht mit den relativ niedrigen Zinssätzen einher. Die gestrichelte Line am rechten Ende der Grafik, gibt die von Google berechnete Prognose 2014 – 2015, für die zukünftige Suchnachfrage an.

 

 

Trends an den Finanzmärkten & makroökonomische Zusammenhänge

 

Diese Faktoren beeinflussen die Zinssätze für Tagesgeld

19.07.2014 Die Banca d’Italia, die Italienische Notenbank hat in ihrem Economic Bulletin No. 3, July 2014 die Perspektiven für das Wirtschaftswachstum in Italien gedämpft. Statt den bisher prognostizierten 0,7% sieht die Notenbank das Bruttoinlandsprodukt 2014 bei nur noch 0,2%. Zwar sei eine moderate Erholung der wirtschaftlichen Aktivität festzustellen, es bestünden aber wesentlichen Unsicherheiten. Für 2015 sieht die das BIP bei 1,3%.

18.07.2014 Die spanische Regierung hat einen Gesetzesentwurf vorgelegt, nach dem alle Bankguthaben mit einer STEUER auf Bankeinlagen von 0,03% belegt werden (IMPUESTO A DEPÓSITOS BANCARIOS) und zwar rückwirkend zum 01.01.2014. Was nichts anderes als eine Zwangsabgabe auf Vermögen darstellt .

30.06.2014 Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich BIZ schreibt in ihrem Jahresbericht 2014, dass trotz der niedrigen Leitzinsen und der expansiven Geldpolitik der Notenbanken weltweit das Wirtschaftswachstum weiterhin eine ungewöhnlich schleppende Erholung zeigt. Dies deutet darauf hin, dass die Geldpolitik relativ ineffektiv gewesen ist.

19.06.2014 Die amerikanische Notenbank wird im Juli das Anleihekaufprogramm weiter drosseln und nur noch für 35 Mrd. Dollar Staatsanleihen erwerben, wie der Rat der FED in der Pressemitteilung vom 18.06.2014 erklärte. Die Vorsitzende Janet Yellen bekräftige, dass die Zinsen nicht vor 2015 erhöht werden.

13.06.2014 Der Notenbankgouverneur der Bank of England hat in einer gestrigen Rede in London erklärt, es sei möglich, dass eine Anhebung der Zinsen schon früher als geplant möglich sei, weil die britische Wirtschaft eine positive Dynamik entfalte.

05.06.2014 EZB Leitzinssenkung zum 11.06.2014: Die EZB hat am 05. Juni 2014 neben den anderen Notenbankenzinssätzen auch den Hauptrefinanzierungssatz, der umgangssprachlich als „Leitzinsen“ bezeichnet wird gesenkt und zwar um 0,10%. Ab dem 11. Juni 2014 liegt der Leitzinssatz bei nur noch 0,15%. Die Banken werden diese leichte Zinsabsenkung, die von der EZB als geldpolitische Maßnahme gegen die niedrige Inflation ergriffen wurde bedingt an die Kunden weitergeben. Die Redaktion erwartet in den kommenden Wochen daher eine leicht Zinssenkungswelle für Einlagen auf Tagesgeldkonten.
Die EZB hatangekündigt, die Leitzinsen zukünftig nicht weiter senken zu wollen. Damit wird,  nach der anstehen Zinsreduktion durch die Banken das Zinstief der letzten Jahre für Tagesgeldeinlagen  erreicht werden. Ab 2015 ist wieder mit steigenden Tagesgeld Zinsen zu rechnen. Der Zins-Ausblick ist für die nächsten Jahre positiv.

 

Leitzinsen wichtiger Notenbanken

Land/Raum Notenbank (Abkürzung) Leitzinssatz [%]
USA Federal Reserve (Fed) <0,25
Europa Europäische Zentralbank (EZB) 0,15
China People’s Bank of China (PBoC) 6,00
Japan Bank of Japan (BoJ) <0,10
England Bank of England (BoE) 0,50
Kanada Bank of Canada (BoC) 1,00

 

 

Tagesgeld aktuell

27.07.2014 Die Bundesbürger haben im 1. Quartal 2014 nochmals mehr Geld auf Tagesgeldkonten und Girokonten geparkt. Trotz relativ niedriger Zinsen sind Sicherheit und Liquidität des Geldes wichtiger als eine höhere Rendite. Während Anfang 2013 der Sichteinlagenbestand bei den Banken 1.077,9 Milliarden Euro betrug, waren es Ende des 1. Quartals 2014 genau 1.171,1 Milliarden Euro. Quelle: Deutsche Bundesbank Geldvermögen

21.07.2014 Die Sparquote der Deutschen 2014 auf dem Vorjahresniveau bin 10% liegen. Die repräsentative Umfrage von 2000 Bundesbürger ergab auch eine deutliche Bevorzugung von Sichteinlagen, zu denen neben dem Girokonto vor allem Tagesgeld zählt, gegenüber Festgeld und Sparprodukten. Quelle BVR Studie zum Sparverhalten

15.07.2014 EZB Präsident Mario Draghi rechnet nach einer Anhörung im Wirtschaftsausschuss des Europaparlaments wieder mit steigenden Zinsen. Eine Korrelation der Kurzfristzinsen mit den Sparzinsen dagegen verneinte er.

09.07.2014 Nachdem bereits Cortal Consors und die MoneYou die Zinsen gesenkt haben, dürfte mit der heutigen Zinssenkung der Renault Bank die Spitzengruppe die letzte Leitzinssenkung auf 0,15% an die Sparer weitergegeben haben. Die Redaktion hofft, dass damit die Zinsen den Boden gefunden haben.

30.06.2014 Die Verbraucherpreise sind in Deutschland im Juni leicht auf 1,0% gestiegen, nach 0,9% im Mai. Damit liegen die Zinskonditionen bei 9 von 10 Banken aus unserem Tagesgeldvergleichsrechner über der aktuellen Inflationsrate.

30.06.2014 Die top Tagesgeldanbieter halten die Füße still: immer noch keine Zinsreduktionen voraus. Geht es auch darum, die Kunden zu halten? Nachtrag: gerade erreicht uns die Zinssenkung um 0,1% von MoneYou .

25.06.2014 Der Basiszinssatz sinkt zum 1. Juli auf -0,73 %.

21.06.2014 Aktuell liegen der Redaktion keine Ankündigungen für Zinssenkungen von den in unserm Vergleichsrechner gelisteten Banken für Juni/Juli vor. Die Tagesgeld-Sparer sind bisher nach der Leitzinssenkung glimpflich davonkommen, während beim Festgeld die Zinssätze für verschiedene Laufzeiten bereits mehrfach um 0,10% bis 0,15% gesenkt wurden.

 

QR-Code für den mobilen Tagesgeldvergleich von tagesgeldvergleich.com August 2012: tagesgeldvergleich.com jetzt auch mit mobilem Rechner. Sie können mit Ihrem Handy und geeigneter App schnell unseren mobilen Rechner über den nebenstehenden QR-Code aufrufen, ohne umständlich die URL in die Browserzeile eingeben zu müssen.

 

Tagesgeld Short – Long

An den Finanzmärkten wird derzeit kein Short-, Long oder ein Hebel-Zertifikat auf Tagesgeld angeboten. Das liegt u.a. daran, dass kein offizieller Tagesgeld Index geführt wird.

 

Kostenlose Tagesgeldvergleich App

Sie möchten auch unterwegs oder einfach mobil in Sachen Tagesgeld auf dem Laufenden bleiben oder die neusten News lesen? Dann laden Sie sich doch einfach unsere kostenlose Tagesgeld App auf Google play herunter: Tagesgeldvergleich.com App auf Google play

 

 

 

Tagesgeld Tops / Flops Angebote

Top Zinssatz Flop Zinssatz
VW Bank 1,40% Ethik Bank 0,10%
1822direkt 1,30% Deutsche Bank 0,10%
Renault Bank 1,20% Commerzbank bis zu 0,20%
MoneYou 1,20% Postbank 0,10%

 

Neue Seiten

28.07.2014 Mario Draghi

 

Tagix® ist eine beim DPMA eingetragene Wortmarke

 

Besuchen Sie uns auf G+ unter google.com/+Tagesgeldvergleich-com