Netbank Zinssenkung

Netbank Zinssenkung

Die Netbank hat die Zinsen zum 20.08.2012 gesenkt. Und nicht nur beim Tagesgeld. Ob die Kontoinhaber davon Nachteile oder Vorteile haben, hängt von deren finanziellen Situation ab. Sparer verlieren Rendite und bares Geld und Personen, die regelmäßig das Girokonto überziehen profitieren durch nierigere Dispozinsen.

 

Die Zinssenkungen der Netbank im Detail:

Die Verzinsung von Guthabenverzinsung auf dem Girokonto mit Einkommenseingang beträgt ab dem 20. August 2012 0,75 Prozent p. a.

Im Gegenzug senkt die Bank aber auch die Dispozinsen von 8,50% auf 8,25% gesenkt. Im Vergleich zu den Wettbewerbern gewährt die Bank damit ihren Kunden einen relativ niedrigen Dispozinssatz.

Leider hat die Bank auch die Zinsen für das Tagesgeld gesenkt. Anstelle der bisher gezahlten 1,25% gibt es ab sofort nur noch 1,0 % Tagesgeldzinsen. Dieser Zinssatz liegt in unserem Tagesgeldvergleich deutlich im unteren Drittel der Anbieter und das Angebot ist deshalb nicht in unserem Tagesgeldrechner zu finden.

 

 

Bis zu 31.08 gibt es für Neukunden noch 80 Euro Startgeld.

Und noch wichtig für Kontoinhaber: Die Zinsen auf dem Girokonto gibt es nur für den Fall, dass das Girokonto als Gehaltskonto genutzt wird. Dabei ist es egal, ob der Kontoinhaber Angestellter, Freiberufler. Student oder Rentner ist.