Vergabe von endfälligen Darlehen rückläufig

Tilgungsdarlehen - das endfällige DarlehenDas Tilgungsdarlehen, auch als endfälliges Darlehen bezeichnet, hat mit Ende des Steuerprivilegs der Lebensversicherung deutlich an Bedeutung verloren. Im Gegensatz zum Annuitätendarlehen zahlt der Kreditnehmer über eine fest vereinbarte Laufzeit nur die Zinsen an die Bank. Die Tilgung erfolgt separat zum Ende der Darlehenslaufzeit in einer Summe.

 

Klassisch hatten Darlehensnehmer entweder parallel eine Lebensversicherung angespart oder eine bestehende Versicherung mit entsprechender Restlaufzeit als Tilgungsersatz in die Finanzierung eingebracht. Selbstverständlich standen auch andere Ansparmöglichkeiten, beispielsweise Fonds, zur Option, wurden aber weitestgehend vernachlässigt.

 

Bei Tilgungsdarlehen standen Steuervorteile im Vordergrund

Endfällige Darlehen fanden in erster Linie bei fremd vermieteten Immobilien Anwendung. Der Hintergrund war, dass durch die fehlende Tilgung die Zinsen über die gesamte Dauer in gleicher Höhe mit den Mieteinnahmen verrechnet werden konnten und damit ein größerer Steuervorteil erzielt wurde. Die parallel dazu bediente Lebensversicherung war, sofern sie vor dem 1. Januar 2005 policiert war, in der Ablaufleistung steuerfrei. Somit ergab sich für den Anleger ein doppelter Steuervorteil. Mit Einführung des Alterseinkünftegesetzes wurde die klassische Lebensversicherung aber in Bezug auf die steuerliche Sonderbehandlung geändert, ein Umstand, welcher die Attraktivität deutlich schmälerte. Dazu kommt inzwischen auch ein deutliches Nachfinanzierungsrisiko, da die prognostizierten Erträge aus den Policen aufgrund der lang anhaltenden Niedrigzinsphase nicht mehr haltbar sind.

 

Die Bauzinsen im Vergleich

Pfeil rot kurz dünn Bauzinsen

 

Die Kreditzinsen im Vergleich

Pfeil rot kurz dünn Kredit Vergleich

 

 

Obwohl die Banken und viele Vermittler immer wieder auch bei der Nutzung einer selbst bewohnten Immobilie versuchten, Tilgungsdarlehen anzubieten, haben Rechenexempel schnell deutlich gemacht, dass diese Finanzierungsform am Ende deutlich teurer für den Kunden war. Banksparpläne oder Fondssparpläne galten in Bezug auf die Besteuerung der Erträge daraus nur als zweite Wahl in der Darlehensunterlegung. Bausparverträge, sofern sie nicht in ein künftiges Bauspardarlehen gewandelt werden sollten, waren auch eher selten als Tilgungsersatzleistung populär. Das Annuitätendarlehen hat sich seit 2005 auch bei Kapitalanlegern als bevorzugte Finanzierungsform durchgesetzt.