Je höher das Eigenkapital desto günstiger die Immobilienfinanzierung

Ein hoher Eigenkapital Anteil erleichtert die ImmofinanzierungDie Eigenkapitalquote ist bei einer Baufinanzierung das A und O, hat sie doch wesentliche Auswirkungen auf die Zinsgestaltung. Die Zinsen bei einer Baufinanzierung hängen nicht nur von der Laufzeit ab, sondern auch vom Kreditvolumen in Relation zum Objektwert. Diese Relation ergibt sich aus der Höhe des Eigenkapitals.

Gängige Grenzen für die Zinskalkulation sind Beleihungsausläufe von 40 – 50 Prozent bei Darlehen von Versicherern, 60 Prozent bei Darlehen über Hypothekenbanken und 80 Prozent durch Geschäftsbanken und Sparkassen. Der Begriff Eigenkapital ist allerdings recht weit gefasst. Natürlich umfasst er die tatsächlich eingesetzten eigenen Gelder. Es gibt allerdings noch weitere Möglichkeiten, die Eigenkapitalquote zu erhöhen:

 

  • Dazu gehört die Abtretung einer Lebensversicherung. Der Rückkaufswert wird ebenfalls dem Eigenkapital zugerechnet, ohne dass der Vertrag gekündigt werden muss.
  • Arbeitgeberdarlehen werden ebenfalls als Eigenkapital betrachtet. Hier sind allerdings gesetzliche Rahmenbedingungen zu beachten, damit das Darlehen nicht als zusätzliche Gehaltszahlung betrachtet wird.
  • Bausparguthaben, welche noch nicht sofort für die Finanzierung eingesetzt werden können, gelten ebenfalls als Eigenmittel.
  • Bei Neubauten wird die sogenannte „Muskelhypothek“, die Eigenleistung, als Kapital angerechnet. Dabei ist jedoch darauf zu achten, dass die Ausführung der Eigenleistung plausibel dargestellt werden kann. Ein Buchhalter, der eine komplette Heizungsanlage selbst installiert, wird mit Skepsis betrachtet.

 

Pfeil rot kurz dünn Kredit Vergleich

 

Der oben genannte Beleihungsauslauf hat direkten Einfluss auf den Zinssatz. Beträgt er nur 50 Prozent, fällt die Zinslast deutlich geringer aus, als bei einem Auslauf von 80 Prozent, da in diesem Fall 80 Prozent des Objektwertes durch die Bank finanziert werden müssen. Banken sind dahin gehend unfair, dass sie grundsätzlich ein später notleidendes Darlehen unterstellen.

Je höher ihr Engagement ist, um so größer ist auch das Kreditausfallrisiko, welches vom Kunden in Form höherer Bauzinsen bezahlt werden muss. Es ist also im Interesse des Kreditnehmers, so viele Quellen außerhalb der Kreditinstitute anzupumpen, wie es nur irgend geht. Dabei ist es gleich, ob es der Arbeitgeber, die Großeltern oder dann doch die eigene Lebensversicherung ist.