Das Commerzbank Girokonto

 

Die Commerzbank gehört zu den deutschen Großbanken und hat gerade in der Finanzkrise den Vorteil, dass der Bund Miteigentümer der Bank ist.

Die Bank bietet verschiedene Konten an. Dazu gehört neben einem Tagesgeldkonto und einem Festgeldkonto auch das bekannte Commerzbank Girokonto für Privatpersonen und ein ebensolches für Geschäftskunden.

 

Hier geht es um das Konto für Privatpersonen:

Ab einem Eingang von mindestens 1.200 Euro fällt kein Entgelt für das Führen des Kontos an. Erreicht der Kontoeingang diesen Betrag nicht, berechnet die Bank 9,90 Euro pro Monat.

Für den bargeldlosen Zahlungsverkehr gibt es zum Konto eine girocard/Maestorcard und eine MasterCard Classic Kreditkarte. Die girocard ist dauerhaft gebührenfrei, während die Kreditkarte nur im ersten Jahr kostenlos bleibt, im Folgejahr wird eine Jahresgebühr von 29,90 Euro fällig.

Auf Wunsch ist ein Dispokredit möglich. Dafür ist wie üblich eine gewisse Bonität nötig. Der Dispokredit bewegt sich üblicherweise im Rahmen von 2 Nettogehältern.

 

Das Commerzbank Girokonto

H grün  kostenlose Kontoführung ab 1.200 € monatl. Geldeingang
H grün  MasterCard Classic 1. Jahr kostenlos, danach 29,29 €/Jahr
H grün  an 9.000 Geldautomaten der Cash Group kostenlos Bargeld
H grün  Kontoumzugsservice

 

 

 

 

Für die Kontoeröffnung stellt die Commerzbank ihren Kunden verschiedene Webseiten zur Verfügung, die sich in einem wichtigen Punkt unterscheiden: Im Antragsformular ist einmal die Kreditkarte bereits zwingend als Pflichtprodukt vorgegeben oder im anderen Fall, der Kunde kann wählen, ob er zum Konto eine Kreditkarte möchte oder nicht. Die Tochter der Bank, die Comdirect bietet ebenfalls ein kostenloses Girokonto an.

 

Commerzbank Girokontoeröffnung mit freier Wahl der Kreditkarte

 

Neukunden, die selbst entscheiden möchten, ob sie zum Girokonto eine Kreditkarte haben möchten, sollten die Startseite commerzbanking.de aufrufen und von dort den Antrag starten. Hier beginnt der Kontoantrag mit der Frage, ob eine Kreditkarte gewünsch wird oder nicht. Erst danach geht die Abfrage der

 

Wer bei Google „Commerzbank Girokonto“ eingibt, landet dagegen auf der speziellen Webseite für das Commerzbank Girokonto (girokonto.commerzbank.de). Hier kann im weiteren das Girokonto nur zusammen mit der MasterCard Classic Kreditkarte eröffnet werden.

Auf der Webseite der Bank erscheint nach dem Drücken des Buttons „Jetzt eröffnen“

eine Seite auf der gefragt wird, ob das Konto als Einzelkonto oder als Gemeinschaftskonto gewünscht wird (Entsprechendes anklicken)

 

Auf der nächsten Formularseite wird abgefragt, ob die Commerzbank den Kontoantrag zuschicken solle, oder ob der Neukunde den Antrag selber ausdruckt.

 

Die Kontoeröffnung

Die Kontoeröffnung ist im Vergleich zu den Formularen vieler anderer Banken relativ lang. Der Kunde muss sich zunächst durch mehrere Webseiten klicken, um überhaupt zu dem Formular zu gelangen, auf dem die persönlichen Daten eingegeben werden können.

 

Erfahrungen mit dem Commerzbank Girokonto

Zu unterscheiden sind hier sicherlich der Filialbetrieb und das Online-Banking.

Die Mitarbeiter in den Commerzbank Filialen sind überwiegend sehr freundlich und kompetent. Die meisten Filialen sind modern und die Privatsphäre bleibt gewahrt.

Dagegen ist die Software für die Girokonto Verwaltung alles andere als bequem und übersichtlich. Dies empfinden insbesondere Kunden, die bereits von anderen Banken Online-Banking kennen. Wer sich mit dem Anmeldenamen und der PIN in die Kontoverwaltung eingeloggt hat, den erwartet am linken oberen Rand der Webseite unter „Gesamtübersicht“ eine Unmenge an ausklappbaren Menüpunkten.

Sollen Umsätze angezeigt werden, muss dazu zunächst ein Buchungszeitraum eingetippt werden. Steuerrelevante, verbindliche Kontoauszüge müssen im Postfach als .PDF abgerufen werden.
Alles etwas umständlich für eine moderne Girokontoverwaltung

 

Das Angebot der Commerzbank

H grün Commerzbank Tagesgeld
H grün Minizinsen für Geschäftskunden-Tagesgeld

 

 Änderungen

01.08.2015  Die Commerzbank senkt den Dispozins auf 10,75 % p.a. Sollzinssatz (von 11,25% und davor 11,40% ) während der Satz beim PremiumKonto 8,75 % p.a. beträgt

Commerzbank Dispozins Entwicklung
10,75%  (2015)
11,25%   (2014 – 2015)
11,90%   (2013)
13,24%   (2011 – 2012)

 

Ähnliche Angebote:

Postbank Konto

Comdirect Girokonto