Banco Bilbao Vizcaya Argentaria Deutschland

BBVA logo

BBVA ist die Abkürzung der Banco Bilbao Vizcaya Argentaria (BBVA) S.A., einer spanischen Großbank. Die Bank, die heute unter dem Kürzel Grupo BBVA am Finanzmarkt tätig ist, entstand im Jahr 1999 durch die Fusion mehrerer Kreditinstitute. Die Bank firmiert in der Rechtsform einer Aktiengesellschaft. Durch die verschiedenen Fusionen verfügt das Finanzinstitut über zwei Geschäftssitze. Der rechtliche Sitz befindet sich in Bilbao, der Hauptstadt der spanischen Provinz Vizcaya, während sich der operative Geschäftssitz in der spanischen Hauptstadt Madrid befindet.

 

BBVA Deutschland: Auch in Deutschland befinden sich Geschäftsstellen der Bank

Schon seit fast 35 Jahren ist die BBVA auch auf dem deutschen Finanzmarkt vertreten. Um die Marktposition weiter zu stärken, erfolgte die Eröffnung von zwei Büros in Deutschland, die sich in Frankfurt am Main und in Düsseldorf befinden. Allerdings bieten die deutschen Niederlassungen der Banco Bilbao Vizcaya Argentaria in Deutschland für die Kunden kein Girokonto, Tagesgeldkonto, Festgeldkonto oder Depotkonto an. Stattdessen betreuen die Mitarbeiter institutionelle Anleger und große internationale Unternehmen in den Ländern Österreich, Schweiz und Deutschland. Die Tätigkeiten der deutschen Filialen der Bank konzentrieren sich auf folgende Geschäftsbereiche:

  • Unternehmensfinanzierungen
  • Garantien und Bürgschaften
  • Internationale Handelsfinanzierungen
  • Fusionen und Übernahmen
  • Strukturierte Finanzierungen
  • Anleiheemissionen
  • Internationales Cash Management
  • Kapitalmarktprodukte
  • Investment Banking
  • Projektfinanzierungen
  • Börsengänge

Die deutschen Mitarbeiter werden bei der Kundenberatung und der Betreuung der großen internationalen Unternehmen und Institutionen von Experten aus den Niederlassungen in Spanien, New York, Paris, London, Asien und Lateinamerika unterstützt.

 

Die geschichtliche Entwicklung der heutigen Großbank

Im Jahr 1857 wurde die Banco de Bilbao durch den spanischen Handelsausschuss Junta de Comercio de Bilbao als Emissionsbank und als Diskontbank gegründet. Auch als Notenbank war die Banco de Bilbao tätig und gab bis zum Jahr 1874 Banknoten aus. 1901 erfolgte die Gründung der Banco de Vizcaya, die beiden Banken fusionierten im Jahr 1988 zur Banco Bilbao Vizcaya (BBV). Im Jahr 1991 legte der spanische Staat einiger seiner staatseigenen Banken zu einem Finanzinstitut zusammen. Unter dem Namen Argentaria (Corporación Bancaria de España) fusionierten unter anderem die Postsparkasse Caja Postal de Ahorros, die Auslandsbank Banco Exterior de España und die Hypothekenbank Banco Hipotecario.

Dieser Zusammenschluss der Staatsbanken Spaniens wurde in den Jahren 1993 bis 1998 nach und nach privatisiert, sodass die Argentaria im Jahr 1999 mit der Banco Bilbao Vizcaya fusionierte. Seitdem firmiert die Bank als Banco Bilbao Vizcaya Argentaria (BBVA) S.A. Schon seit der Gründung der ersten ausländischen Niederlassungen in den Jahren 1902 in Paris und 1918 in London ist die Bank auch international tätig. Heute finden sich Geschäftsstellen der  BBVA in mehr als 30 Ländern auf der ganzen Welt.

Die Aktien der Bank sind an der Börse gelistet, hier finden Sie Informationen zum  BBVA Aktienkurs.

 

Die BBVA ist als Universalbank in allen Geschäftsbereichen tätig

Zu den Kunden der Bank gehören Privatkunden, Firmenkunden und institutionelle Kunden. Das Kreditinstitut deckt alle Geschäftsbereiche einer Universalbank ab. Dazu gehören:

 

Da die Bank international tätig ist, richten sich die Angebote der unterschiedlichen Finanzprodukte nach den Anforderungen in den verschiedenen Ländern. So gehört die BBVA in Spanien, in Mexiko und in Südamerika zu den Marktführern im Finanzbereich. In den USA stellt die Bank einer der 25 größten Banken des Landes dar und auch in China und in der Türkei ist das Kreditinstitut tätig. Die Bank zählt zu den weltweit systemrelevanten Banken.

Die BBVA tritt regelmäßig als bedeutender Sponsor von sportlichen oder kulturellen Ereignissen auf. So besteht zum Beispiel ein Sponsorvertrag mit der Profi-Fußballliga Spaniens, der Liga de Fútbol Profesional (LFP). Im Rahmen dieses Sponsorvertrages wurde die erste Fußballliga in Spanien in Liga BBVA umbenannt und die zweite spanische Fußballliga trägt den Namen Liga Adelante. Der spanische Ausdruck „Adelante“ bedeutet „nach vorne“ oder „vorwärts“ und stellt einen Werbeslogan der BBVA dar. Dahinter steht die Unternehmensphilosophie der Zusammenarbeit für eine bessere Zukunft, die durch die Eckpfeiler Innovation, Leistung und Führungsanspruch geprägt ist.

 

Ähnliche Seiten

Bank of China

Citi

Deutsche Bank

Hello Bank

Mizuho Bank

Nissan Bank

Nordea

PNB Paribas

ReiseBank

RCI Bank

Santander Consumer Bank

UBS

Wells Fargo