Tagesgeldnews Februar 2012

Häufige Zinsanpassungen zum Jahresbeginn 2012

 

Die Finanzmärkte sind seit 2008 sehr volatil, ebenso die Leitzinsentwicklung der Europäischen Zenralbank. Deshalb passen die Banken die Tagesgeld Zinsen regelmäßig den neuen Marktgegebenheiten an. Auch die gesetzlichen Regeln ändern sich für die Banken viel häufiger als früher. So führen beispielsweise die EU Rahmenrichtlinien Basel III und Solvency II dazu, dass Banken und Versicherer eine höhere Eigenkapitalquote vorhalten müssen. Dadurch verknappt sich das frei verfügbare Geld wodurch auch die Zinsen auf Tagesgeld beeinflußt werden.

 

Pfeil rot kurz dünn zum Tagesgeldvergleich

 

 

Aktuell, Februar 2012, ist bei Festgeld bei den kürzeren und mittleren Laufzeiten (< 3 Jahre) bei den Banken der Trend auf eine leichte Zinssenkung zu beobachten.

Die Tagesgeld Zinsen sind stabil. Keiner der top 5 Tagesgeld Anbieter hat im Februar 2012 den Zinssatz verändert. Für den Anleger wirkt sich positiv aus, dass sich die Banken untereinander nicht trauen. Der Interbankenhandel, also die Geldausleihe zwischen den Banken ist durch die Wirtschaftskrise immer noch gestört. Der Bankkunde ist dadurch wieder mehr in den Fokus der Banken gerückt. Und der Wettbewerb sorgt für einigermaßen stabile Zinsen.

Abzuwarten bleibt, ob die Europäische Zentralbank weitere Senkungen beim Leitzins vornimmt. Sollte das der Fall sein, könnten auch die Tagesgeld Zinsen unter Druck geraten.