Die Sicherheit von Einlagen bei der Renault Bank

Renault Bank Einlagensicherung

Bei der Renault Bank handelt es sich um eine deutsche Niederlassung. Die Renault Bank und die Renault Leasing sind bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) registriert.

Die Bank ist nicht bei der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (gesetzliche Einlagensicherung) oder Mitglied beim Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e. V.

Auf Anfrage der Redaktion wurde in der Hotline der Renault Bank die Frage nach der Einlagensicherung mit: Europäischer Einlagensicherungsfonds beantwortet.

 

 >Hier finden Sie Informationen zum Festgeldkonto der Renault Bank

 

 

Die Redaktion geht davon aus, dass die Renault Bank Einlagensicherung über den Mutterkonzern RCI Banque S.A. gesichert ist. Die RCI ist entsprechend der EU Verordnung Mitglied im gesetzlichen, französischen EinlagensicherungsfondsFonds de Garantie des Dépôts„.

Damit wären bei der Renault Bank Einlagen bis zu 100.000 Euro pro Kunde über diesen Sicherungsfonds geschützt.

Im Fall einer Insolvenz der Renault Bank müßten sich deutsche Kunden an den französischen Sicherungsfonds halten. Dieser müsste den ausstehenden Betrag dann innerhalb von 20 Arbeitstagen an den Antragsteller auszahlen.