Die comdirect hat die Kursversorgung nicht immer im Griff

Die comdirect hat temporäre Probleme mit der Kursversorgung

Seit Wochen gibt es bei der comdirect temporäre Probleme mit den Realtime-Kursen.

Heute, den 16. Mai bestanden Probleme mit der Kursversorgung zwischen ca. 8:00 Uhr bis 11:00 Uhr. Die Realtime-Kurse bauten sich nur langsam auf, fielen vollständig aus und funktionierten dann auch wieder mal. In diesem Zeitraum bauten sich darüber hinaus die Webseiten der comdirect nur sehr langsam auf.

Die aktuellen Probleme stellen keinen Einzelfall dar, sondern sind zeitlich verteilt, in den letzten Wochen wiederholt aufgetreten.

 

 

Einen größeren Aussetzer gab es beispielsweise Mitte April: Vom 18. April nachmittags ca. 16:00 Uhr bis zum Vormittag des 19. Aprils fiel bei der comdirect die Kursversorgung komplett aus. Am folgenden 19. April war sogar kurz nach 8:00 über einige Zeit kein Handel, auch nicht über die telefonische Orderaufgabe, möglich (abgesehen vom Live-Trading).

Auch die Geschwindigkeit des Aufbaus der Webseite lässt des Öfteren zu wünschen übrig.

Interessant ist der Fakt, dass bei Nachfrage im Servicebereich häufig von dem Problem nichts bekannt ist (selbst beim comdirect first Team). Erst wenn der/die Mitarbeiter/in bei der Technik nachfragt, scheint das Problem gerade erst bekannt geworden zu sein. So beispielhaft heute Morgen, nachdem die Kursversorgung bereits seit 2 Stunden gestottert hatte.

Die Verantwortlichen bei der comdirect sind über die anhaltenden Probleme bei der Realtime-Kursversorgung seit Wochen informiert. Angeblich ist sogar der Vorstand bereits mit dem Thema befasst.

Für die Kunden, die ein Depot bei der comdirect unterhalten und regelmäßig Wertpapiere handeln möchten, wird der Zustand langsam besorgniserregend. Ohne die Kursversorgung oder mit schleppender Kursversorgung ist eine Orderaufgabe eben nicht, oder nur erschwert möglich. Ein unhaltbarer Zustand für den First Broker der Nation im digitalen Zeitalter, denn es handelt sich dabei um die Kernkompetenz des Geschäfts: reibungsloser Wertpapierhandel.

Bekommt die comdirect die Realtime-Versorgung nicht in den Griff, muss die Bank damit rechnen, das bisher zu Recht erworbene Vertrauen der Kunden zu verspielen.