Kanaltrennung ein wichtiger Begriff beim Online Banking

InfoBeim Online Banking bzw. Mobile Banking arbeiten viele Banken mit mehreren Legitimationsverfahren. Der Kunde kann beispielsweise wählen ob er eine iTAN, Photo-Tan oder mTAN zur Authentifizierung eines Auftrags benutzt. Die Kanaltrennung spielt bei dem mTAN Verfahren eine wichtige Rolle, denn das Verfahren ist nur dann weitgehend sicher, wenn der eigentliche Überweisungsauftrag, der online auf der Webseite der Bank in ein Formularfeld eingegeben wird und der Empfang der mTAN auf zwei verschiedenen Geräten, also über zwei unterschiedlichen Endgeräten erfolgt.

Die Banken schreiben in den Allgemeine Geschäftsbedingungen deutlich, dass beim Online Banking mit dem mTAN Verfahren Auftrag und mTAN Empfang nicht von demselben mobilen Endgerät erfolgen darf. Wird die Kanaltrennung vom Kunden beim Onlinebanking nicht eingehalten und entsteht dadurch ein Schaden liegt ein falsches Verhalten des Kunden vor.

 

Bedeutung der Kanaltrennung für Tagesgeldkonten

Einige Banken wie die MoneYou, die Renault Bank direkt oder auch die PSA Direktbank arbeiten im Onlinebanking ausschließlich mit dem mTAN Verfahren. Da hier keine anderweitigen Legitimationsverfahren angeboten werden, sollten sich die Kontoinhaber unbedingt mit dem sicheren Umgang von PC und mobilem Endgerät vor Aufnahme des Online Bankings informieren.

 

Fazit: Die Erklärung des Begriffs „Kanaltrennung“ im Banking ist: Die Ausführung eines Onlineauftrags bzw einer Transaktion sowie der Empfang einer transaktionsspezifischen TAN erfolgt mit zwei unterschiedlichen Endgeräten.

 

Ähnliche Seiten

Online Identifizierung – Die webbasierte Personenidentifizierung ermöglicht die Kontoeröffnung vom PC aus.

neuer Personalausweis – mit dem neuen Ausweis kann beim Shoppen die Legitimation erfolgen.