Tipps zum Norisbank – Tagesgeld online auf www.norisbank.de

Logo der Norisbank

Bei der norisbank handelt es sich um die online Tochter der Deutschen Bank. Das Finanzinstitut ist eines der ältesten Direktbanken in Deutschland. Bekannt sind neben dem kostenlosen Girokonto insbesondere der Top Kredit, die Baufinanzierung und das norisbank Tagesgeld. Die norisbank bietet das Tagesgeldkonto nicht als Alleinprodukt, sondern nur in Kombination mit dem gebührenfreien Girokonto an. Online ist die Bank auf www.norisbank.de zu finden.

 

norisbank Tagesgeld u Girokonto

 

Das Tagesgeldkonto der norisbank im Überblick

H grün  0,20% auf jeden Euro ohne Begrenzung
H grün  Zinssatz gültig für Neu- und Bestandskunden
H grün  Guthaben ist täglich verfügbar
H grün  Kontoführung online und kostenlos
H grün  Zinsgutschrift vierteljährlich
H grün  Einlagensicherung: 75 Mio. € über den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken

 

Das Tagesgeldkonto kann nur in Verbindung mit dem kostenlosen Girokonto eröffnet werden

 

 

 

> Hier finden sie alle Angebote im Überblick: Tagesgeld

 

Grundlegende Informationen über die norisbank

Die norisbank hat eine wechselhafte und interessante Geschichte hinter sich, die bereits im Jahr 1954 begann. Damals bot das bekannte Versandhaus Quelle seinen Kunden an, die gekauften Waren in Raten zu bezahlen. Die Abwicklung der kompletten Finanzierung erfolgte über die 1954 gegründete Noris Kaufhilfe, ein einhundertprozentiges Tochterunternehmen des Versandhauses Quelle. Daraus  folgte schließlich am 4. Juni 1965 die Gründung der Noris Kreditbank GmbH, die ihren Geschäftssitz im fränkischen Nürnberg hatte. Durch die Kreditbank konnten nun alle Waren des Versandhauses Quelle sowie sämtlicher Tochterunternehmen von Quelle finanziert werden.

Somit erfolgte durch die Gründung der Kreditbank ein erweitertes Finanzierungsangebot, das nicht nur die im Versandhandel angebotenen Produkte umfasste, sondern auch die Waren, die in den stationären Quelle-Shops angeboten wurden. Der Name Noris Kaufhilfe verschwand im Jahr 1969 und wurde durch die Noris Bank GmbH ersetzt. Seit diesem Jahr bot die Bank neben der Finanzierung von Quelle Produkten auch Girokonten, Sparkonten und andere für eine Bank übliche Dienstleistungen an.

 

Die Anschrift & Adresse der norisbank

Die Bank ist zu erreichen unter:

norisbank GmbH
Reuterstr. 122
53129 Bonn

Brief & Postanschrift
norisbank GmbH

10910 Berlin

norisbank Kontaktdaten
Telefon: 030-31066000

E-Mail: service@norisbank.de
Web: www.norisbank.de
Hotline: 030-31066000
Hotline Erreichbarkeit: 24 erreichbar

 

Bankleitzahl
Filialnr. 430: 760 260 00
Filialnr. 431: 100 777 77

norisbank Filialen

Seit Mitte 2012 betreibt die norisbank keine eigenen Filialen mehr. Kunden können dafür an über 700 Geldautomaten der Deutschen Bank Geld einzahlen und Bankgeschäfte an über 2.700 Banking-Terminals der Deutschen Bank erledigen.

 

norisbank BLZ und BIC – Daten für den Zahlungsverkehr

Bankleitzahl
Filialnummer 430: 760 260 00
Filialnummer 431: 100 777 77

 

norisbank Login: meine.norisbank.de

auf www.norisbank.de geht es über den Button Online Banging rechts oben zum LoginFür den Weg zum Login der norisbank gibt es mehrere Möglichkeiten. Auf der Startseite www.norisbank.de gelangt der Kontoinhaber durch einen Klick oben rechts auf den Button mit rotem Schriftzug „Online Banking“ auf die Login Seite. Alternativ kann die Seite unter meine.norisbank.de direkt aufgerufen werden, auch die Google Suche „norisbank login“ führt mit dem ersten Treffer ans Ziel.

Es öffnet sich die Eingabeseite für das norisbank Login Online Banking

 

Das Eingabefeld zum Login der norisbank

Login Eingabeseite der norisbank. Quelle: norisbank.de

 

Im Gegensatz zu den meisten anderen Banken, wo das Login durch die Eingabe von zwei Zahlen- bzw. Ziffernfolgen wie beispielsweise Kontonummer + PIN erfolgt, werden bei der norisbank 4, minimal aber 3 Zahlen -/ Zifferngruppen verlangt.

Zunächst muss die 3stellige Nummer der Filiale eingegeben werden, es folgen die Kontonummer und die PIN.  Die 2stellige Unterkontonummer ist üblicherweise 00 und ist vorab so eingestellt. Hier kann aber auch eine entsprechende Nummer eingegeben werden.

 

norisbank Banking: meine norisbank

Die norisbank bietet ihren Kunden verschiedene, moderne Verfahren des Bankings:

  • Online-Banking
  • Mobile-Banking
  • Telefon-Banking

 

in Verbindung mit den folgenden TAN Verfahren

  • mTAN
  • photoTAN
  • iTAN

 

norisbank Onlinebanking

Um das OnlineBanking der norisbank nutzen zu können, muß dieses freigeschaltet werden. Dazu muß der „Antrag für den Zugang zur norisbank GmbHüber elektronische Medien“ auf www.norisbank.de/zugang ausgefüllt werden, alternativ ist dies auch über die Hotline unter der Telefonnummer 030–310 66005 möglich.

Das TAN Verfahren für die Authentifizierung einer Transaktion kann vom Kunden frei gewählt werden. Für die Versendung einer mTAN berechnet die Bank 9 Cent für die SMS. Die Bank weist ausdrücklich darauf hin, beim mobilen Banking auf die Kanaltrennung zu achten.

 

 

Die wechselvolle Geschichte der norisbank

Bank-1

Die norrisbank kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Nach der Umwandlung in eine vollwertige Bank erfolgte im Jahr 1984 die Fusion mit der Verbraucherbank GmbH aus Hamburg und die Umbenennung in Noris Verbraucherbank GmbH. Der Grund für die Übernahme der Verbraucherbank GmbH lag darin, dass die Verbraucherbank zu der Zeit die führende Bank in Deutschland im Hinblick auf die Selbstbedienung der Bankkunden war. So hatte die Verbraucherbank GmbH zum Beispiel als erstes Kreditinstitut Deutschlands im Jahr 1980 das Online-Banking eingeführt und auch einer der ersten Geldautomaten der Welt stand seit dem Jahr 1977 in einer Filiale der Verbraucherbank GmbH.

Bis zum Jahr 1997 gehörte die Bank zum Quelle-Konzern, bevor sie am 19. Juni 1997 von der Bayerischen Vereinsbank übernommen wurde. Die Bayerische Vereinsbank führte die Bank im Jahr 1998 mit der Franken WKV Bank GmbH zusammen. Im Jahr 1999 kam noch die Hypo Service-Bank (HSB) hinzu und die Bank wurde in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Noch immer war die Bank führend im Angebot von Bankgeschäften, die online abgewickelt werden können. Das zeigte sich zum Beispiel im ersten Angebot für ein Darlehen mit einer Online-Sofortzusage, das die Norisbank AG, wie der Name im Jahr 1999 lautete, als erste Bank Deutschlands offerierte.

Im Jahr 2003 erfolgte ein erneuter Verkauf, diesmal an die Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank (DZ Bank). Unter dem Dach der DZ Bank blieb die Bank für drei Jahre, dann erfolgte am 3. August 2006 ein weiterer Verkauf, diesmal an die Deutsche Bank AG. Die Bank wurde gespalten, indem der Geschäftssitz in Nürnberg in Teambank AG Nürnberg umbenannt wurde, während die 98 Filialen der Bank in die zu diesem Zweck gegründete norisbank GmbH überführt wurden. Der Geschäftssitz dieser Gesellschaft lag zunächst in Frankfurt am Main, bis er am 1. Oktober 2008 nach Berlin verlegt wurde.

Am 27. Juli 2012 erfolgte die Schließung aller Filialen und die Bank ist seit diesem Datum ausschließlich als Direktbank tätig. Den circa 400 Mitarbeitern aus den bis zum 27.07.2012 noch bestehenden 90 Filialen wurden Arbeitsplätze bei der Deutschen Postbank AG angeboten, die ab dem Jahr 2009 sukzessive ebenfalls von der Deutschen Bank AG übernommen wurde.

 

Aktuelle Zahlen und Fakten zur Abwicklung der Bankgeschäfte

Die etwa 550.000 Kunden der Bank können an den circa 9.000 Geldautomaten der Cash Group kostenlos Bargeld abheben. Zu den Mitgliedern der Cash Group gehören unter anderem die Commerzbank AG, die Deutsche Bank AG, die Berliner Bank, die Postbank, die Unicredit Bank, das Bankhaus Neelmeyer und die DAB Bank. Da die Bank über keine Filialen mehr verfügt, müssen die Kunden auch Bargeldeinzahlungen auf ihre Konten an einem Automaten erledigen. Dazu stehen ihnen mehr als 700 Geldeinzahlautomaten der Deutschen Bank AG im gesamten Bundesgebiet zur Verfügung.

Auch viele weitere Bankgeschäfte, wie zum Beispiel die Ausführung von Überweisungen, die Einrichtung, die Löschung oder die Änderung von Daueraufträgen, der Ausdruck von Kontoauszügen oder ein Kontoüberblick, der ebenfalls ausgedruckt werden kann, werden über die Banking-Terminals der Deutschen Bank AG ausgeführt. Es handelt sich um Selbstbedienungsterminals, von denen den Kunden circa 2.700 Geräte deutschlandweit zur Verfügung stehen. Alle weiteren Tätigkeiten, die die Bankkunden im Zusammenhang mit ihren Konten ausführen möchten, wie zum Beispiel Kontoeröffnungen, Kontoauflösungen oder die Änderung der persönlichen Daten des Kontoinhabers, können entweder online oder telefonisch abgewickelt werden. Dazu ist die Bank 24 Stunden am Tag und an sieben Tagen in der Woche für ihre Kunden erreichbar.

 

Die diversen Geschäftsbereiche

Ein großer Teil der am Markt gängigen Bankprodukte finden sich im aktuellen Angebot der Bank. Dazu ­zählen zum Beispiel ­ein kostenloses Girokonto, eine Kreditkarte, mit der auch im Ausland gebührenfrei Geld abgehoben werden kann sowie ein Sparkonto in Form der SparCard direkt. Kreditnehmer können auch einen Ratenkredit aufnehmen oder eine Baufinanzierung beantragen. Für Geldanlagen stehen ein Tagesgeldkonto, ein Festgeldkonto, ein Sparplan sowie ein kostenloses Wertpapierdepot zur Verfügung. Allerdings weist das Kreditinstitut darauf hin, dass es sich bei dem angebotenen ­maxblue Depot um ein Produkt der Deutschen Bank AG handelt. Mit der Kontoeröffnung wird der Kunde somit gleichzeitig auch ein Kunde der Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG. Außerdem bietet die Direktbank ihren Kunden ein Mietkautionskonto sowie verschiedene Versicherungen für Kraftfahrzeuge, Hausrat und Haftpflicht an.

 

Diese Einlagensicherung bietet die norisbank

Die Einlagensicherung im Überblick:

  • 100.000 Euro pro Kunde über die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH“ (EdB)
  • 75 Millionen Euro pro Kunde (Privatpersonen) über den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken

 

Einlagensicherung-2

Als Mitglied der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (­EdB) unterliegt die Direktbank der gesetzlichen Einlagensicherung. Damit sind die Geldanlagen der Kunden bis zu einem Betrag von 100.000 Euro je Kunde gegen eine Zahlungsunfähigkeit der Bank geschützt. Darüber hinaus ist die Bank aber auch noch im Rahmen der freiwilligen Einlagensicherung ein Mitglied des Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken. Durch diese freiwillige Mitgliedschaft kann jedem einzelnen Kunden eine sehr viel höhere Einlagensicherung geboten werden.

Es sind alle Guthaben geschützt, die sich auf Girokonten, auf Sparkonten, auf Tagesgeldkonten oder auf Festgeldkonten befinden. Auch Sparbriefe als Namenspapiere fallen unter die freiwillige Einlagensicherung des Bundesverbandes deutscher Banken. Zur Berechnung des pro Bankkunden geschützten Betrages dient als Grundlage das haftende Eigenkapitel der Bank, wobei die Bilanzsumme per 31.12.2011 in Höhe von 5.122,7 Millionen Euro die Basis der Berechnung des haftenden Eigenkapitals bildet. Somit ergibt sich bei dem Kreditinstitut eine Absicherung von mehr als 75 Millionen Euro pro Person, bei einem durchschnittlichen Privatanleger kann daher von einer 100%igen Absicherung seiner Geldeinlagen gesprochen werden.

 

Verschiedene Kundenstimmen

Die Kunden müssen keine Öffnungszeiten zur Abwicklung ihrer Bankgeschäfte beachten und sie sparen sich die Fahrt in eine Bankfiliale und damit häufig auch eine Parkplatzsuche und hohe Parkgebühren oder Fahrtkosten. Diese Punkte werden von den Kunden der Bank in verschiedenen Internetforen positiv bewertet. Gleichzeitig stellt das Fehlen eines persönlichen Ansprechpartners und einer Filiale vor Ort aber auch einen Kritikpunkt dar, da viele Kunden mit den Selbstbedienungsterminals nicht gut zurechtkommen und sich Hilfe und einen direkten Ansprechpartner vor Ort wünschen. Vor allem ältere Kunden der Bank, die nicht über einen Online-Zugang verfügen, können sich mit einem reinen Telefonbanking nicht anfreunden und berichten häufiger von Kontoauflösungen aufgrund der Filialschließungen.
Bei dem Portal www.norisbank.pl handelt es sich offenbar nicht um eine von der Bank reservierte Domain.

 

Geschäftsdaten & Kennzahlen & Mitarbeiter

Die Anzahl der Mitarbeiter: Am 31.12. 2015 hatte die norisbank 47 Mitarbeiter. Die Aufschlüsselung nach Vollzeit- und Teilzeitbeschäftigte ist in der Tabelle 1 angegeben. In 2014 beschäftigte das Kreditinstitut zunächst 50 Mitarbeiter im Jahresdurchschnitt waren es 46 Mitarbeiter. Mit Filialbetrieb hatte die norisbank 2008 noch knapp 500 Mitarbeiter.

 

Tab. 1: Mitarbeiterzahl in 2015

Vollzeitbeschäftigte am Jahresende 45
Teilzeitbeschäftigte am Jahresende 2
Beschäftigte am Jahresende 47
Durchschnittlicher Personalbestand 47

 

Da die norisbank seit 2012 keine Filialen unterhält führt das Kreditinstitut seit dieser Zeit  keine Barreserve mehr. In der Tabelle 1 sind einige Kennzahlen aus dem Geschäftsbericht 2015, der auch Daten aus 2014 umfaßt angegeben.

 

Tab. 2: Erträge der norisbank 2015, Quelle: Bundesanzeiger

Erträge
2015 2015 2015 2014
Tsd. Euro Tsd. Euro Tsd. Euro Tsd. Euro
1. Zinserträge aus
a) Kredit- und Geldmarktgeschäften 60.801,50
abzüglich negativer Zinsen aus Geldmarktforderungen -34,37
60.767,12 69.446
b) festverzinslichen Wertpapieren und Schuldbuchforderungen 369
60.767,12 69.814
2. Provisionserträge 10.627,82 9.391
3. Sonstige betriebliche Erträge 6.542,77 9.147
4. Erträge aus Verlustübernahme 0 4.752
Summe der Erträge 77.937,71 93.104

 

 

So stellt sich das Kreditinstitut die vertriebliche Ausrichtung der norisbank vor

Quelle: Bundesanzeiger, Jahresabschluss zum 31. Dezember 2015 und Lagebericht

„Neben der vertrieblichen Weiterentwicklung durch eine weitere Steigerung von Effizienz und Effektivität der Marketing- und Vertriebsaktivitäten im Direktmarkt stand auch im Jahr 2015 die Optimierung der Website und der Antragsstrecken zur Steigerung der Kundenbindung und zur Erhöhung der Vertriebsleistung v.a. auf mobilen Endgeräten im Vordergrund. Zusätzlich hat die norisbank ihr digitales Dienstleistungsangebot über Online Self Services und auch das digitale Postfach zum Abruf von wichtigen Mitteilungen der Bank ausgebaut und insgesamt die Kundenzufriedenheit weiter erhöht.

Die Aktivitäten zur Verbesserung der Effizienz und Effektivität der Marketing- und Vertriebsaktivitäten („Sales Excellence“) zielten im Besonderen auf die Generierung von Neugeschäftsleads, die Optimierung des Sales Funnels und die Positionierung der norisbank als Kompetenzcenter im Direktbankgeschäft. Der Fokus im Vertrieb war auch im Geschäftsjahr 2015 auf die beiden Kernprodukte Girokonto und Ratenkredit gerichtet.

Im Geschäftsjahr 2015 wurde das bestehende Online-Kredit-Angebot der norisbank auf den Online-Vergleichsportalen vertrieblich sowie abwicklungs- und produktseitig weiter optimiert. Die fortgesetzte Optimierung dieses Geschäfts ist erfolgskritisch, da ein gewichtiger Teil des Online-Kreditgeschäfts über Online-Vergleichsportale generiert wird. Auch zukünftig soll ein Großteil des Wachstums im Kreditgeschäft der norisbank über Vergleichsportale realisiert werden, wobei ein besonderes Augenmerk auf die Stabilisierung der Margen und die kosten- und risikoseitige Optimierung dieses Geschäft zu richten sein wird.

Ein weiterer Bestandteil der Vertriebsstrategie war auch im Geschäftsjahr 2015 der weitere Ausbau des Geschäfts über Online-Vertriebskooperationen mit erfolgsbasierter Vergütung, d.h. die Platzierung des Produktangebots der norisbank auf Websites / Mobile Sites von Kooperationspartnern mit dem Ziel der Zuführung von Interessenten auf die eigene Website und damit der Generierung von Neukunden.

Das Online-Vertriebsnetzwerk der Affiliate-Partner ist ein weiteres wichtiges Element der Vertriebsstrategie für die Präsenz der Marke „norisbank“ im Direktbankmarkt und für die Neukundengewinnung. Dieses Netzwerk wurde auf rd. 1.550 ausgewählte Publisher, also Zuführer von Interessenten zur norisbank, erweitert und damit im Geschäftsjahr 2015 erneut signifikant ausgebaut.

Die vertriebliche Ausrichtung der Call Center – vor allem im Kreditgeschäft – wurde konsequent weiterentwickelt, so dass auch dieser Kanal inzwischen einen wichtigen Beitrag zum Neugeschäft leistet. Die diesbezüglichen Maßnahmen beinhalteten u.a. eine nachhaltige Qualifizierung der Mitarbeiter (Agents) und die Ausweitung des Service Supports für Kunden und Interessenten.

Die Optimierung der Antragsstrecken auf der eigenen Website und hier vor allem die Vereinfachung und Erhöhung der Verständlichkeit aus Sicht des Kunden sowie die Optimierung der Antrags- und Abwicklungsprozesse wurde auch im Geschäftsjahr 2015 fortgesetzt. Im Mittelpunkt stand dabei der Beginn der Umsetzung des „Responsive Design“-Konzepts auf der Website und den Antragsstrecken, um dem Trend Rechnung zu tragen, dass Kunden Geräte mit unterschiedlicher Bildschirmgröße nutzen und ein dieser Größe entsprechend optimiertes Erscheinungsbild der norisbank-Seiten erwarten. Dies ist wichtig, weil der Anteil der Informationsbeschaffung zu Bankprodukten sowie auch des Banking über mobile Endgeräte aufgrund der zunehmenden Verbreitung von Smart Phones und Tablet Computern in den kommenden Jahren weiterhin rasant zunehmen wird. „

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.