Die Voraussetzung für einen Kredit: die Kreditfähigkeit

Kreditfähigkeit rechtlich betrachtetDer überwiegende Teil der Kreditnehmer macht sich über den Begriff der Kreditfähigkeit keine Gedanke, denn damit ist es ähnlich wie mit der Gesundheit: Erst wenn Krankheit eintritt wird der Wert der Gesundheit erkannt. Ganz so schlimm ist es aber mit der Fähigkeit einen Kredit aufzunehmen nicht bestellt.

Als Definition für Kreditfähigkeit gibt es sowohl eine kaufmännische Definition als auch eine juristische.

Juristisch gesehen setzt die Kreditfähigkeit die Volljährigkeit und damit die volle Geschäftsfähigkeit des Darlehensnehmers voraus. Der Gesetzgeber untersagt die Kreditvergabe an Minderjährige. Dies schließt auch Girokonten mit EC-Karte und Kreditkarten mit ein. EC-Karten bieten die grundsätzliche Möglichkeit, das Konto zu überziehen, was einem Kredit gleichkommt. EC-Karten dürfen daher nur an volljährige Kontoinhaber ausgegeben werden. Kreditkarten stellen bei Nutzung einen tatsächlichen Kredit bis zum Ausgleich des Saldos dar. Auch wenn das Girokonto selbst nicht überzogen wird, ist dies nicht zulässig. Minderjährige können daher nur Prepaid-Kreditkarten nutzen. Die Restriktionen, die für Minderjährige gelten auch für volljährige Personen, die unter Vormundschaft stehen.

 

Kredit Vergleich

 

 

 

Die kaufmännische Kreditfähigkeit

Während die gesetzlichen Regelungen eindeutig sind, bietet sich bei der kaufmännischen Betrachtung ein etwas weiterer Rahmen, da Banken die Kreditbonität der Antragsteller unterschiedlich einordnen. Die Prüfung der Bank auf Kreditfähigkeit basiert zunächst einmal auf der Schufa-Auskunft des Antragstellers. Fällt diese Prüfung positive aus, kommt als zweiter Schritt die Analyse der wirtschaftlichen Voraussetzungen in Bezug auf die Bezahlbarkeit des gewünschten Darlehens. Dazu zählen die Einkommensverhältnisse und die mögliche Stellung von Sicherheiten. Der Bezug öffentlicher Leistungen zählt nicht als Einkommen, da die Möglichkeit zur Pfändung entfällt. Das Ergebnis dieser Analyse führt zur Bonitätseinstufung des Antragstellers, sprich zur Differenzierung in der Kreditfähigkeit. Auch wenn eine Kreditfähigkeit aus kaufmännischer Sicht grundsätzlich gegeben ist, bleibt je nach Bonität ein mehr oder weniger hohes Kreditausfallrisiko. Dieses wiederum spiegelt sich in der Höhe des angebotenen Zinssatzes wider. Je niedriger das Kreditausfallrisiko eingeschätzt wird, um so günstiger fällt der Darlehenszins aus.

 

 

 

 

Ähnliche Seiten

Kleinkredit

Kreditgespräch

Kredit für Exisistenzgründer

Privatkredit

Kredit