Fiducia IT AG – VR-Banking App & QR Code

Fiducia AG LogoDie Fiducia IT AG ist ein IT-Dienstleistungsunternehmen, das hauptsächlich für die Volksbanken und Raiffeisenbanken in Deutschland tätig ist. Doch auch deutsche Unternehmen und öffentliche Institutionen gehören zu den Kunden des Dienstleisters. Der Geschäftssitz befindet sich seit der Gründung des Unternehmens in Karlsruhe. Daneben unterhält die Fiducia IT AG einen zweiten Standort in Berlin sowie eine Niederlassung in München. Der Name des Unternehmens leitet sich von der lateinischen Vokabel fiducia ab, die Vertrauen oder Treue bedeutet. Es handelt sich bei der Fiducia IT AG nicht um eine Bank, sondern um einen der größten IT-Dienstleister Deutschlands mit einem eigenen Banksystem. Das Unternehmen beitet dementsprechend keine Geldanlagen wie Tagesgeld oder Festgeld an.

 

Diese Dienstleistungen bietet das Unternehmen an

Zu den Kunden des IT-Dienstleisters gehören:

  • Volksbanken und Raiffeisenbanken
  • alle 15 PSD Banken
  • die genossenschaftliche Finanzgruppe
  • Unternehmen, die Finanzlösungen im Angebot haben
  • Privatbanken

 

Fast achtzig Prozent ihres Umsatzes erzielt die Fiducia IT AG mit den Raiffeisenbanken und Volksbanken in Deutschland. Die genossenschaftliche Finanzgruppe macht circa zehn Prozent des Jahresumsatzes aus und die restlichen zehn Prozent teilen sich die deutschen Privatbanken und Unternehmen aus Wirtschaft und Verwaltung. Für diese Kunden bietet die Fiducia IT AG verschiedene IT-Lösungen an und ist als Rechenzentrum tätig. Die Kunden erhalten eine umfassende Beratung durch spezialisierte Trainer und Berater, die mehr als 700 mögliche Geschäftsprozesse analysieren, um anschließend die passenden Konzepte vorschlagen.

Die Mitarbeiter der Banken und Unternehmen werden durch die Fiducia IT AG geschult und bei Bedarf zu Prozessmanagern ausgebildet. Dazu unterhält Fiducia fünf Trainingszentren und bietet darüber hinaus Webinare, Online-Coachings und Web Based Trainings an. Banken und Unternehmen, die sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren möchten, haben die Möglichkeit, ihre Hardware und entweder die komplette Software oder ausgesuchte Teilbereiche an Fiducia abzugeben. Im Rahmen des Outsourcings garantiert die Fiducia IT AG ihren Kunden eine fast einhundertprozentige Verfügbarkeit der IT.

 

Das eigene Banksystem der Fiducia IT AG

Das von der Fiducia IT AG entwickelte Banksystem agree wird von mehr als 700 Kreditinstituten genutzt. Dazu gehören neben den Raiffeisenbanken und Volksbanken auch die fünfzehn PSD Banken, die zwischen 2006 und 2008 von der Sparda Datenverarbeitung (SDV) zur Fiducia IT AG wechselten. Der Name des Banksystems, agree, ist ein englischer Ausdruck, der übersetzt übereinstimmen oder zusammenpassen bedeutet. Der Name wurde gewählt, weil das neue Banksystem die Anwendungen von vier Systemen vereint:

  1. Banksystem NBS von Fiducia
  2. Banksystem Rubin der GRK Genossenschaftliches Rechenzentrum Kassel GmbH, die im Jahr 1999 mit Fiducia fusionierte
  3. Banksystem GEBOS der RWG Rechenzentrale Württembergischer Genossenschaften GmbH Stuttgart, die im Jahr 2001 mit der Fiducia zur Fiducia AG Karlsruhe/Stuttgart fusionierte
  4. Banksystem GENOS der rbg Rechenzentrale Bayerischer Genossenschaften eG, die gemeinsam mit Fiducia das neue Banksystem entwickelt hat

 

Banksystem agree Übersicht

Bei dem im Jahr 2004 eingeführten Banksystem agree handelt es sich um ein Kernbankverfahren, mit dem eine Vielzahl von Bankprozessen standardisiert und optimiert werden können. Im Jahr 2006 brachte die Fiducia IT AG das mobile TAN-Verfahren Smart-TAN plus auf den Markt, das die angeschlossenen Banken bis heute nutzen. Im Jahr 2008 folgte das agree Mobile Banking, für das im Jahr 2010 die VR-Banking-App für Smartphones entwickelt wurde. Im Jahr 2012 überarbeitete die Fiducia IT AG das Mobile Banking und brachte mit der Version Mobile-Banking 2.0 eine multibankfähige und Social-Media-taugliche Version heraus.

Ein wichtiges Argument für die Nutzung der IT-Dienstleistungen und des eigenen Banksystems der Fiducia IT AG liegt in der Kostenersparnis für die Banken und Unternehmen. Die Kunden des Dienstleisters haben die Wahl, ob sie komplette Geschäftsprozesse auslagern oder nur einzelne Bausteine buchen. So unterhält und wartet Fiducia zum Beispiel die circa 23.000 Geldautomaten, Service-Terminals und Kontoauszugsdrucker der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Deutschland. Die Banken lassen auch ihre Kundenanschreiben, Kontoauszüge und andere Drucksachen über den Dienstleister ausdrucken und versenden. Jedes Jahr finden so mehr als 675 Millionen Schreiben aus 22 Drucksystemen und über 13 Kuvertierstraßen ihren Weg zu den Bankkunden. Circa 9,8 Millionen Online-Konten von Kunden der Volksbanken, Raiffeisenbanken, PSD Banken und anderer Privatbanken werden von der Fiducia IT AG gegen digitale Angriffe geschützt.

Für die Kunden stehen zwei Rechenzentren mit Hochleistungsrechnern zur Verfügung, die über höchste Sicherheitsstandards verfügen. Die Nutzer greifen über ihre persönliche Cloud auf die eigenen Daten und die gebuchten IT-Dienstleistungen zu und können sicher sein, dass die Datenspeicherung ausschließlich im Inland erfolgt. Die Speicherkapazität der beiden Rechenzentren der Fiducia IT AG liegt bei mehr als 20.500 Terabyte.

 

Die Anschrift & Adresse der Fiducia AG

Das Unternehmen ist zu erreichen unter:

Fiducia IT AG
Fiduciastraße 20
76227 Karlsruhe

 

Telefon: 0721-4004-0
Fax: 0721-4004-4500

 

Hotline: 0721-4004-0
Hotline Erreichbarkeit: nicht bekannt

 

E-Mail: info@fiducia.de
Web: www.fiducia.de

 

Die Vorteile für die Kunden der Fiducia IT AG

Banken und Unternehmen können mithilfe der Angebote der Fiducia IT AG ihre Kunden gezielt beraten, Abschlüsse erzielen und so ihre Marktposition ausbauen. Dabei greifen alle Vertriebsaktivitäten ohne Medienbruch auf einen gemeinsamen Datentopf zu, sodass die Kunden sowohl im persönlichen Beratungsgespräch als auch am Telefon, im Online-Banking und über die VR-Banking App stets dieselben Informationen und Angebote erhalten. Die angeschlossenen Kreditinstitute können ihre Produktivität steigern, indem sie durch automatisierte Vorgänge Prozesse verkürzen. So unterstützt Fiducia das Kreditmanagement einer Bank nach deren Vorgaben, vereinfacht den nationalen und internationalen Zahlungsverkehr, übernimmt das Formularmanagement und dokumentiert jeden Geschäftsvorfall.

 

Einfaches Bezahlen mit der VR-Banking App Rechnungen mittels QR-Code

Da die meisten Volksbanken und Raiffeisenbanken vor allem regional tätig sind, ist es wichtig, dass sie auf Ihrer Internetseite und über die VR-Banking App eigene Texte und Bilder hinterlegen können. Die Banken informieren ihre Kunden auch über regionale Veranstaltungen und Events, um die Kundenbindung zu stärken. Diese Funktionen stehen mit den Softwarelösungen der Fiducia IT AG ebenfalls zur Verfügung. Darüber hinaus ist das Unternehmen ein Vorreiter in der Weiterentwicklung des Mobile Banking. So können die Bankkunden über die VR-Banking App Rechnungen besonders einfach bezahlen.

Begriff und Funktion des QR-Code

Dazu muss das Rechnungsformular lediglich einen sogenannten QR-Code aufweisen, der alle relevanten Daten, wie Rechnungsbetrag, Rechnungsnummer und Bankverbindung des Lieferanten, enthält. Der QR-Code wird mit dem Tablet oder Smartphone eingelesen und der Nutzer erhält umgehend einen vollständig ausgefüllten Überweisungsauftrag, den er nur noch mit einer gültigen TAN-Nummer bestätigen muss. So entfällt die Eingabe der 22-stelligen IBAN des Zahlungsempfängers sowie der weiteren Rechnungsdaten, was für den Bankkunden eine Zeitersparnis bedeutet und für die Bank die Anzahl fehlerhafter Überweisungen reduziert. Als jüngste Entwicklung bietet die VR-Banking App den Bankkunden die Möglichkeit, über die Funktion VR-mobileCash Geld am Automaten abzuheben, ohne die VR-BankCard zu nutzen. Die Kunden erhalten nach der Anmeldung zum VR-mobileCash per Post einen Freischaltcode sowie eine mobile PIN (mPIN), die dieselben Sicherheitsstandards und Verschlüsselungskriterien erfüllt wie die PIN für die VR-BankCard. Der Kontoinhaber gibt seinen Auszahlungswunsch in sein Handy oder Tablet ein und erhält von dem Geldautomaten auf Knopfdruck eine einmalige und drei Minuten lang gültige mobile Transaktions-Identifikationsnummer (mTIN). Nach Eingabe der mTIN erfolgt die Auszahlung des gewünschten Betrages.

 

Die Geschichte und Entwicklung der Fiducia IT AG

Das Unternehmen wurde im Jahr 1924 unter dem Namen Fiducia Revisions- und Treuhandinstitut AG in Karlsruhe gegründet. Von Beginn an stellten Banken den Hauptanteil der Kunden dar. Im Jahr 1958 beschlossen diese Banken, eine Buchungsgemeinschaft zu gründen, deren Organisation Fiducia übernahm. Das Unternehmen war an der Entwicklung elektronischer Lösungen zur Datenerfassung bei den angeschlossenen Banken maßgeblich beteiligt und hat Online-Systeme entwickelt, die branchenspezifische Serviceleistungen anbieten. Mit der Aufstellung der ersten Bankautomaten in den 1980er Jahren begann Fiducia, ein eigenes Anwendungsverfahren für Banken zu entwickeln. Eigene Finanzprodukte wie Tagesgeld oder Festgeld wurden bisher von dem Unternehmen nicht angeboten.

Fusionen und Umfirmierungen

Es folgten mehrere Fusionen mit Rechenzentralen und im Jahr 2003 die Umbenennung in den heutigen Namen Fiducia IT AG. Seit dem Jahr 2005 gehören auch Unternehmen aus Wirtschaft und Verwaltung zum Kundenkreis des Dienstleisters. Gemeinsam mit der Sparkassen Finanzgruppe, der Postbank und dem IT-Dienstleister GAD gründete Fiducia im Jahr 2006 die giropay GmbH, die ein sicheres Online-Überweisungsverfahren anbietet.

 


 

Erfahrungsberichte & Bewertungen und Tests

Sie sind Kunde bei der Fiducia AG, wie gefällt sie Ihnen? Oder möchten Sie sich einfach nur informieren wie die Bank von Kunden bewertet wird?

Hier finden Sie die Erfahrungen von Kunden

Schreiben Sie gerne hier Ihren Testbericht oder berichten Sie uns, wie Ihnen das Unternehmen gefällt.

 


 

Das berichten Kunden über Fiducia

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.