Günstig Traden mit dem NIBC Direct Depot

NIBC BankTrader haben heute die Qual der Wahl bei welchem Online Broker sie ihr Wertpapierdepot führen wollen. Wer häufig Wertpapiere kauft, für den ist die Höhe der Ordergebühr oft wichtiger als die Kosten für die Depotführung. Wer dagegen nur selten sein Depot umschichtet, für den sind die Depotgebühren wichtiger.

Die NIBC Direct bietet mit ihrem Depot für beide Gruppen ein lohnendes Produkt. Denn die Depotführung ist kostenlos und auch die Ordergebühren sind im Vergleich zu vielen Wettbewerbern günstig. Dies gilt besonders für Trader, die Wertpapiere mit höherem Ordervolumen traden. Mit einem Cap bis 33,33 Euro plus fremde Spesen gehört die NIBC zu den top Anbietern für höhervolumige Order (befristete Aktion bis Juni 2014).

Ein besonderes Highlight ist die top Verzinsung auf dem Verrechnungskonto. Hier zahlt die Bank 1,25% Zinsen für Geld, das nicht zur Anlage benötigt wird. Dieser Satz entspricht dem Zinssatz für das Tagesgeldkonto der NIBC Direct. Üblicherweise

 

NIBC Direkt Depot Neukundenaktionen (bis 30.06.2014)

  • günstig traden von 9,90 € bis max. 33,33 € zzgl. fremde Spesen
  • die ersten beiden Trades als Freetrade gratis

 

Pfeil rot kurz dünn Depot eröffnen

 

 

Die dauerhaften Vorteile des NIBC Direct Depot

  • günstig traden (nur 3,95 € Grundpreis + 0,2% des Ordervolumens)
  • keine Gebühren für Depotführung oder Limits
  • kostenlose Realtimekurse (Frankfurt, Xetra, Stuttgart)
  • attraktiv Verzinstes Verrechnungskonto (derzeit 1,25% p.a.)

 

Pfeil rot Alle Anbieter finden Sie in unserem Depot Vergleich.

 

 

Gebühren vor dem Wertpapierkauf berechnen

Die NIBC Direct stellt auf ihrer Webseite ihren Kunden ein Gebührenberechnungs-Tool bereit. Damit ist es möglich, v o r der Orderaufgabe die Gesamtgebühren für einen Trade zu berechnen und die Order daraufhin noch auf das eigene Budget anzupassen bzw. abzuändern.

 

Weitere Depot Anbieter & Infos

DAB Depot

Cortal Consors Depot

1822direkt Depot

clever ein Depot eröffnen