Vor- und Nachteile bestehen bei Wikifolio?

Welche Erfahrungen besten mit WikifolioWas ist Wikifolio? Wikifolio ist eine Social Media Anlegerplattform, die von dem Unternehmen Lang & Schwarz AG ins Leben gerufen worden ist. Dieses Unternehmen besteht bereits seit dem Jahr 1996 und hat seinen Firmensitz seit der Gründung in Düsseldorf. Welche Erfahrungen bestehen mit Wikifolio?Auf dem Wiki-Trading-Projekt besteht die Möglichkeit, dass Trader ihre eigenen Handelsideen veröffentlichen können. Dadurch haben dann die Nutzer die Chance sich an den entsprechenden Finanzprodukten über die Plattform Wikifolio bzw. der Börse als Zertifikat zu beteiligen.

Dabei ist es auch bei Wikifolio so, dass es grundsätzlich um Inhalte geht, die von den Nutzern selbst erzeugt werden. Das Besondere bei Wikifolio ist, dass hiermit erstmals eine solche Plattform für Anleger geschaffen worden ist. Dabei ist die Grundidee, dass ein Teilnehmer ein entsprechendes Musterdepot führt und auf der Plattform als Wikifolio zur Verfügung stellt. Ist dieses Musterdepot dann besonders erfolgreich, so gibt es viele Nutzer, die diesem folgen.

Berichten Sie gern über Ihre Wikifolio Erfahrungen am Seitenende

 

Pfeil zum Depot Vergleich

 

 

Wikifolio Investment & Geldanlage

Grundsätzlich kann Wikifolio durchaus eine interessante Alternative zu klassischen Anlageformen sein. Allerdings ist es wichtig, dass nicht vergessen wird, dass es auch hierbei um echtes Geld geht. Daher sollten sich auch Anleger, die bisher noch über wenig Erfahrungen am Finanzmarkt verfügen nicht blenden lassen. Denn gerade auch dieser Personenkreis benötigt einige Informationen, um die Strategien der Trader, denen gefolgt wird, zumindest in Ansätzen verstehen zu können. Auf der anderen Seite bietet Wikifolio durchaus sehr interessante Ansätze und Möglichkeiten, die klassische Depots so nicht bieten können. Aus den genannten Gründen kann Wikifolio durchaus ein interessanter Baustein innerhalb einer Anlagestrategie sein. Nicht mehr aber auch nicht weniger.

 

Ein Wikifolio Forum sucht der User vergeblich

Trader oder Nutzer können sich nicht direkt auf einem Wikifolio Forum austauschen. Das Unternehmen verweist auf entsprechende Gruppen auf www.wallstreet-online.de/diskussion/1178596-1-10/wikifolio-meinungen und auf Facebook Gruppen hin. Der Hintergrund für diese Entscheidung, keine Diskussionsplattform auf Wikifolio.com anzubieten, liegt in der Sorge, dass Aufsichtsbehörden die Diskussionen zwischen Privattrader und gewerblichen Tradern/Vermögensverwaltern als Anlageberatung einstufen könnten. Aus diesem Grunde besteht auf der Plattform auch keine Möglichkeit für Trader untereinander in Kontakt zu treten.

 

Strategien bei Wikifolio

Bei Wikifolio gibt es quasi unendlich viele Anlagestrategien. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass es sehr viele unterschiedliche Trader gibt, die ihre Depots auf Wikifolio einstellen. Dabei ist es jedoch auch so, dass nicht nur professionelle Anleger ihre Depots auf der Plattform platzieren können, sondern auch Privatpersonen und Hobbyanleger haben genauso die Möglichkeit ihre eigenen Depots auf Wikifolio zu platzieren. Aus diesen Gründen gibt es gerade auf der Plattform Wikifolio sehr viele Möglichkeiten auch für Personen, die sich nicht so intensiv mit dem Finanzmarkt beschäftigen können oder wollen. Dabei lässt sich der Erfolg einer Strategie zum Beispiel sehr leicht an der Entwicklung des Depots und an der Anzahl der Personen ablesen, die diesem Wikifolio folgen.

 

In Wikifolio mit Zertifikaten investieren

Generell besteht für jeden, der sich auf der Plattform registriert hat, die Möglichkeit, auch in ein oder mehrere Depots, also letztlich die Wikifolios, zu investieren. Daher erfreut sich gerade diese Plattform einer sehr großen Beliebtheit und es werden immer mehr Personen Mitglied auf dieser Plattform. Dabei sind die entsprechenden Wikifolio Zertifikate bei vielen Brokern handelbar.

Die Zertifikate werden dabei über die Börse in Stuttgart oder direkt bei Lang & Schwarz gehandelt. Dazu genügt die Eingabe der ISIN. Der Startwert eines jeden Wikifolios liegt zunächst bei 100.000 Euro. Abhängig von der Entwicklung kann natürlich auch der Kaufpreis im Laufe der Zeit weiter steigen. Wichtig zu beachten ist aber, dass auf jeden Fall ein Broker benötigt wird, um über diesen die Zertifikate zu kaufen und zu verkaufen.

 

TAGIX 3 Plus als Wikifolio Zertifikat

Auf den Tagesgeldindex TAGIX gibt es jetzt auch ein Wikifolio auf www.wikifolio.com/de/de/wikifolio/3plus-tagix.

Partner

Die Plattform kooperiert mit vielen Brokern und anderen Finanzpartnern, wie:

S Broker bietet Sparpläne für den Vermögensaufbau mit wikifolio-Zertifikaten

Auch beim S Broker ist die Order von wikifolio-Zertifikaten möglich, darüber hinaus können diese sogar als Sparpläne zum Vermögensaufbau erworben werden.

 

wikifolio auf S Broker

www.sbroker.de/wertpapiere/wikifolio.html
www.sbroker.de/wir-ueber-uns/wir-ueber-uns/presse/pressemitteilungen/social-trading-goes-sparplan.html

 

comdirect

Die comdirect ermöglicht das Handeln mit wikifolio Zertifikaten und bietet den direkten Zugang zu den Top-wikifolio-Zertifikaten. Außerbörslich ist der Handel an 7 Tagen die Woche möglich, ansonsten zu den Handelszeiten der Börse Stuttgart. Die Zertifikate Gebühr von 0,95% ist bereits im Kurs eingepreist.

www.comdirect.de/cms/wertpapiere-zertifikate-wikifolio-leistungen.html#Vorteile

 

Eigene Wikifolios publizieren

Wikifolio ist eine Plattform für Anleger, die seine Mitglieder gerne dazu animieren möchte, auch eigene Wikifolios zu publizieren. Daher hat grundsätzlich jede Person, die sich auf der Plattform registriert hat, die Möglichkeit auch ein oder mehrere Depots zu publizieren. Ein Investieren von echtem Geld ist nicht Voraussetzung, um ein Wikifolio zu veröffentlichen. Sobald ein Mitglied ein Depot veröffentlicht ist dieses für andere nutzbar. Falls andere Mitglieder dann von der Anlageidee überzeugt sind, haben diese die Möglichkeit ein Interesse an einer Investition in dieses Wikifolio zu bekunden. Finden sich dann mindestens zehn potenzielle Investoren, die mindestens 2.500 Euro investieren wollen, dann erhält dieses Wikifolio den Status investierbar, was bedeutet, dass auch andere Anleger Geld in dieses Depot setzten, können. Bei einer positiven Entwicklung erhält der Publizierende dann auch zusätzliche Erfolgsprämien.

 

Vorteile von Wikifolio

Es gibt viele Vorteile, welche die Plattform Wikifolio seinen Mitgliedern bieten kann. Dazu gehört zum Beispiel auch, dass auch unerfahrenere Anleger die Möglichkeit haben den Anlagestrategien von erfahrenen Nutzern zu folgen. Zusätzlich ist es für diesen Personenkreis möglich Geld anzulegen, ohne sich selbst intensiv mit dem Finanzmarkt auseinandersetzen zu müssen. Dabei können Sie jederzeit aus vielen ganz unterschiedlichen Strategien auswählen und das Geld in Wikifolios anlegen, die überzeugend wirken. Auch die Ideen und Anlagestrategien, welche hinter den einzelnen Depots stehen, werden transparent bewertet, sodass sich jeder Nutzer ein eigenes Bild machen kann. Gerade auch für Kleinanleger ist es natürlich sehr interessant, dass keine Transaktionskosten entstehen auch in dem Fall, dass Umschichtungen innerhalb der Wikifolios vorgenommen werden.

 

Kritik & Nachteile von Wikifolio

Wie bei allen anderen Dingen auf diese Welt gibt es selbstverständlich auch bei Wikifolio neben vielen positiven Dingen auch ein paar Punkte, die eher auf der negativen Seite notiert werden müssen. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass ein Wikifolio kein Depot im ursprünglichen Sinn ist, sondern eine der aktuell sehr verbreiteten Social Media Plattformen, die in diesem speziellen Fall auf Anleger ausgerichtet ist.

Daher richtet sich diese Plattform mit den sogenannten Wikifolios vor allen Dingen an Anleger, die sich auf den Finanzmärkten nicht besonders gut auskennen. Aber grundsätzlich sollte sich sicherlich auch ein Nutzer dieser Plattform ein gewisses Grundwissen in Bezug auf Börsengeschäfte aneignen. Denn am Ende ist auch bei Wikifolio der Anleger selbst verantwortlich und auch ein Verlust des eingesetzten Kapitals ist durchaus möglich. Darüber hinaus besteht wie bei Zertifikaten üblich das Emittentenrisiko. Das bedeutet für den Anleger, dass, falls es eine Pleite der Bank, hier einzig und allein das Bankhaus Lang & Schwarz, geben sollte, droht ein Totalverlust, ein echter Nachteil von Wikifolio und ist der Punkt Nummer 1 in der Kritik. Ein zusätzlicher Nachteil kann auch die stets geführte Rangliste der Wikifolios sein, die immer wieder dazu animiert, einen Wechsel vorzunehmen, falls die Zertifikate nicht wie gewünscht laufen. Auch einen plötzlichen Wechsel der Strategie durch den Trader bekommt der unerfahrene Anleger nicht immer mit.

 

 

Ähnliche Seiten

Depot eröffnen

Fremdwährungskonto

Forex Managed Account

Forex Demokonto

 

 

Wikifolio Erfahrungen

Gerne veröffentlichen wir hier Ihre Erfahrungsberichte mit der Social-Trading-Plattform. Schreiben Sie uns dazu bitte eine E-Mail an info@tagesgeldvergleich.com

 


 

18.02.2016 Siegfried Melcher

Von Wikifolio habe ich schon vor einigen Jahren zum ersten Mal gehört. Ich bin Gelegenheitstrader und kürzlich ist mir bei meinem Broker das Grüne Wikifolio Logo aufgefallen. Da habe ich mich Sonntag Nachmittag einfach mal auf den Weg nach Wikifolio gemacht. Also die Plattform gesucht und mich angemeldet und mir zunächst einmal durchgelesen wie das alles funktioniert. Die Navigation ist sehr übersichtlich und auch die Themen sind gut strukturiert und der Ablauf und wie ein Wikifolio erstellt wird ist gut präsentiert. Ich habe dann am nächsten Tag mein erstes Wikifolio erstellt. Allerdings konnte ich keinen Trade ausführen. Immer wenn ich die ISIN des Wertpapiers in das Eingabefeld „Neue Wertpapiere zum Wikifolio hinzufügen““ eingegeben habe ist nichts weiter passiert.

Irgendwann wurde es mir zu bunt und ich habe bei Wikifolio Deutschland angerufen und um Hilfe gebeten. Nach relativ kurzer Zeit war schon klar wo der Bug lag: Ich hatte ein Dachwikifolio eröffnet. Damit können aber nur Wikifolio Zertifikate gehandelt werden.

Ich habe das Wikifolio also wieder gelöscht (geht übrigens nur solange es noch nicht publiziert ist) und die ganze Prozedur noch einmal als „normales“ Wikifolio erstellt. Dann klappte auch der Trade und ich habe den Antrag auf Publizieren gestellt. Nach ca. 2 Stunden kam das ok:

„Herzlichen Glückwunsch! Sie haben soeben Ihr Wikifolio (hier steht der Wikifolioname) erfolgreich veröffentlicht. Anleger können ab sofort Ihr Wikifolio einsehen und sich vormerken.“

Eine saubere Sache, ich bin bisher sehr zufrieden mit Wikifolio und kann die Plattform nur weiter empfehlen.