Commerzbank – Tagesgeld mit Online Banking, Login & Erfahrungen zu www.commerzbank.de

Commerzbank Logo

Die Bank gehört zu den bekanntesten in Deutschland. Wird der Aktienkurs als Indikator zu Grunde gelegt, gehört sie nicht zu den erfolgreichsten. Und auch Sparer haben keine Freude, denn das Commerzbank Tagesgeld bringt 0% Zinsen. Bezogen auf die Bilanzsumme (in 2017 waren es rund 453 Milliarden Euro), belegt die Bank den 4. Platz nach der Deutschen Bank, der DZ Bank und der KfW aber noch vor der ING DiBa und der Postbank.

 

Zagesgeld Zinsen 0%

Die Commerzbank hat am 03.03.2016 die Zinsen für das Tagesgeld von bisher 0,01% auf 0,00% gesenkt!

Was die Verzinsung von Guthaben angeht, ist die Coba allerdings keine Empfehlung für Anleger. Die Bank wirbt zwar in der description auf ihrer Webseite mit dem Slogan „Vermehren Sie Ihr Guthaben komfortabel mit Tagesgeld. Das kostenlose Topzins-Konto ist ideal, mit attraktiven Zinsen eine sichere Rücklage zu bilden.“ Aus Verbrauchersicht ist das eine Unverschämtheit, denn als Großbank bietet die Commerzbank nur sehr niedrige Tagesgeldzinsen an. Anleger erleiden mit Einlagen auf dem Tagesgeldkonto der Commerzbank einen Kaufkraftverlust. Das ist der Zinssatz:

     Commerzbank mit 0 Prozent Tagesgeldzinsen         0,00% pro Jahr!

Damit erhalten Sparer auf dem Top-Zins Tagesgeldkonto der Commerzbank keine Zinsen mehr und erleiden aufgrund der positiven Inflationsrate einen Kaufkraftverlust des Kapitals. Deutlich bessere Tagesgeldkonditionen finden Sie in unserem Tagesgeld Vergleich.

 

 

nicht attraktiv für Anleger: das Deutsche Bank Tagesgeld- bzw. Spar-Angebot

Mit anderen Worten für die Überlassung von 10.000 Euro für ein Jahr erhält der Kunde 1 Euro. Der Kaufkraftverlust, berechnet mit der Inflationsrate für 2015 von rund 0,25% beträgt 24 Euro.

Die Verzinsung auf dem Commerzbank Tagesgeldkonto ist damit für Anleger, Sparer und Bestandskunden schlicht uninteressant. Schließlich gibt es genug Banken, die Tagesgelder mit 1% verzinsen.
Auf der Webseite der Commerzbank ist der Zinssatz für Tagesgeld mit einer 1 versehen. Am Seitenende steht unter 1:  „Die Höhe der jeweils maßgeblichen Zinsen entnehmen Sie unserem Preisaushang. Diesen können Sie in Ihrer Commerzbank Filiale oder unter www.commerzbank.de/preise einsehen. Das Guthaben wird mit den in den einzelnen Betragsstaffeln geltenden Zinssätzen verzinst.“ Auf www.commerzbank.de/preise ist allerdings eine Weiterleitung zu einer Webseite mit Preisen der Commerzbank für Geschäftskunden eingerichtet. Die Preise für Privatkunden finden sich hier (Preisaushang): www.commerzbank.de/portal/media/efw-dokumente/preisaushang.pdf

 

Wie hoch ist der Dispo 2019

Übrigens: der Zinssatz für den Dispokredit, der auch als  „Eingeräumte Kontoüberziehung“ tituliert wird, beträgt 9,75% (beim Premiumkonto 7,75%). Immerhin günstiger als noch im Juli 2015, da waren es noch 11,25%. Hier stehen die aktuellen Konditionen

 

Über die Commerzbank

Im Januar 2009 war die Übernahme der Dresdner Bank AG endgültig abgeschlossen, die bis dahin als die zweitgrößte Bank Deutschlands galt. Doch schon viele Jahre vor der Übernahme des Konkurrenten konnte das Kreditinstitut zahlreiche Fusionen und Bankenübernahmen in seiner wechselvollen Geschichte verzeichnen.

 

Kontaktdaten: Adresse, BLZ, Anschrift, Brief, Filialen, Telefon und E-mail

Hier finden Sie alle wichtigen Kontaktdaten

Commerzbank Aktiengesellschaft
Kaiserplatz, 60311 Frankfurt am Main

per Brief, Postanschrift
Commerzbank Aktiengesellschaft
60261 Frankfurt am Main

Filialen: über 1200
Telefon Hotline:
Produkte & Services: 069-98660966
Online Banking: 069-98660033

E-Mail: info@commerzbank.com
Fax: 069-285389
Webseite: commerzbank.de

 

 

Online-Legitimation

Die Commerzbank ermöglicht jetzt auch die Online-Legitimation im Videochat. Neukunden können damit ein Depot, Girokonto oder Tagesgeldkonto direkt online eröffnen, indem sie sich von ihrem PC, Smartphone oder Tablet mit Ihrem Ausweis direkt per Videochat legitimieren. Hier finden Sie Tipps und weitere Informationen zur die Online-Legitimation.

Login

Die Anmeldung für den Zugang zum Konto-Verwaltungsbereich kann bereits auf der Startseite www.commerzbank.de erfolgen. Durch Eingabe des Anmeldenamens oder der Teilnehmernummer plus der PIN erfolgt der Login:

 

Commerzbank Login

 

Bei der Anmeldenummer handelt es sich um Die Banking-ID, die immer 10 Stellen umfasst. Die Anmeldenummer wird von der Bank vergeben ist nicht änderbar und kann hier eingesehen werden:

Start Privatkunden > Online Banking > Online-Zugang > Anmeldename/Teilnehmernummer

Dagegen ist der Anmeldename (Alias) vom Kunden nach dem Commerzbank Login frei wählbar.

 

Commerzbank Online Banking

Privatkunden und Geschäftskunden der Commerzbank AG können ihre Bankgeschäfte auf Wunsch online auf www.commerzbank.de erledigen. Dazu benötigt der Kontoinhaber lediglich einen internetfähigen Computer, auf dem ein aktueller Browser installiert ist. Es muss keine separate Software heruntergeladen oder installiert werden. Über das Commerzbank Online Banking kann der Kontoinhaber:

  • seine Kontostände abfragen, einen Ausdruck erstellen oder die Kontostände auf seinem PC speichern
  • Überweisungen in Auftrag geben
  • Daueraufträge einrichten, ändern und löschen
  • Lastschriften überprüfen und ggf. Widerspruch gegen unberechtigte Abbuchungen einlegen
  • sämtliche Kreditkarten verwalten
  • Wertpapiere kaufen und verkaufen sowie den Kontostand seines Depots abfragen
  • Kontoauszüge und andere Dokumente in seinem elektronischen Postfach abrufen und speichern
  • Termine mit einem Bankberater vereinbaren

 

So melden sich Kontoinhaber zum Onlinebanking bei der Commerzbank AG an

Wer bereits über ein Einzelkonto bei der Commerzbank AG verfügt, kann den Zugang zum Online Banking am PC beantragen. Dazu muss auf der Webseite der Antrag auf Online Banking ausgefüllt und ausgedruckt werden. Der Kunde muss den Antrag eigenhändig unterschreiben und entweder per Post an die Bank schicken oder persönlich in einer der rund 1.200 Commerzbank-Filialen abgeben. Nach einigen Werktagen schickt die Bank die Zugangsdaten per Post zu und das Coba Banking kann genutzt werden.

Bei Gemeinschaftskonten oder der Einrichtung eines individuellen Nutzungsumfangs müssen die Kontoinhaber eine Commerzbank-Filiale aufsuchen und das Online Banking persönlich bei einem Mitarbeiter der Bank beantragen.

 

Commerzbank Anmeldung Online Banking

Anmeldung zum Online Banking der Commerzbank. Quelle: Commerzbank

 

Nach erfolgreicher Anmeldung zum Online Banking und Erhalt der Zugangsdaten kann sich der Kontoinhaber erstmalig anmelden und eine individuelle PIN-Nummer für die Nutzung festlegen. Die Startseite kann nach den Wünschen des Kunden gestaltet werden. So sieht der Nutzer auf einen Blick alle für ihn wichtigen Anwendungen zur Kontoverwaltung, Finanzübersicht, Umsatzübersicht, Wertpapierdepot und weitere Services, die über das Online Banking genutzt werden können.

Um Aufträge im Coba Banking zu legitimieren, stehen den Kunden die drei Verfahren photoTAN, mobileTAN, auch mTAN oder smsTAN genannt, sowie das iTAN-Verfahren zur Verfügung. Um alle Anwendungen des Online Banking kennenzulernen, bietet die Commerzbank AG ein kostenloses Demokonto an. Auch das Mobile-Banking der Bank können die Kunden über das Demokonto live erleben und testen.

 

So sicher ist das Online Banking

Sichere Seite beim Commerzbank Login

 

Die Bank betont auf ihrer Internetseite, dass für das Kreditinstitut die Sicherheit im Internet Banking an erster Stelle steht. Daher werden alle Nachrichten zwischen der Bank und ihren Kunden mit 128 Bit verschlüsselt und jede Transaktion beginnt mit einer gegenseitigen Authentifizierung von Bank und Kontoinhaber. Anschließend muss sich der Nutzer mit seiner zehnstelligen Teilnehmernummer oder einem frei gewählten Anmeldenamen, jeweils in Verbindung mit einer gültigen PIN-Nummer, anmelden und damit für die Nutzung des Coba Banking autorisieren. Jede Teilnehmernummer kann zu jedem Zeitpunkt nur eine Online-Sitzung ausführen, um Konflikte zu vermeiden.

Bei der Einwahl schützt eine Firewall vor unberechtigten Zugriffen. Der Kunde sieht bei jedem Log-in oben links die Daten seiner letzten Einwahl in das Online Banking. Falls es sich um Daten handelt, zu denen sich der Kontoinhaber nicht angemeldet hat, sollte er sich sofort wieder abmelden und sich umgehend über die Online Banking Hotline mit dem Kreditinstitut in Verbindung setzen.

 

Die Webseite hat das SSL-Zertifikat

Webseite validiert von: GlobalSign nv-sa
GlobalSign Extended Validation CA – SHA256 – G2
Gültigkeitsdauer Beginn: 14.10.2014 Ablauf: 30.05.2015
Verbindung verschlüsselt: Hochgradige Verschlüsselung (TLS_DHE_RSA-WITH_AES_256-bit-Schlüssel)
SHA-256-Fingerabdruck: 6C:3D:03:D1:C9:ED:FE:48:F2:AA:CB:F8:89:FB:DD:DB:42:7D:F4:53:0C:5D:81:89:4F:8E:E6:35:C9:83:74:64
SHA1-Fingerabdruck: C6:55:7A:64:10:6C:D5:97:BA:04:A8:34:E9:E4:E4:29:B3:EB:53:03

 

Haftung für Schäden beim Online oder Mobile Banking

Neu – die Commerzbank übernimmt die Haftung gegenüber dem Kunden beim Online Banking. Seit dem 02.01.2014 haftet die Commerzbank vollumfänglich für die Schadensumme, falls Kunden beim Online oder Mobile Banking via photoTAN und mobileTAN ein Schaden entsteht. Die Voraussetzung dafür ist, dass der Kunde den Schaden nicht vorsätzlich durch ein Falschverhalten verursacht hat. Dazu zählt beispielsweise die Missachtung der Kanaltrennung.

 

Die Geschichte

Begonnen hat die Geschichte der Bank bereits im Jahr 1870 mit Gründung der Commerz- und Disconto-Bank durch Hamburger Kaufleute und Privatbankiers. Die ersten sieben Jahre wurde der Geschäftsbetrieb ausschließlich in Hamburg ausgeführt, bevor im Jahr 1897 auch Filialen in Frankfurt am Main und in Berlin hinzukamen. Im Jahr 1905 fusionierte die Hamburger Commerz- und Disconto-Bank mit der Berliner Bank AG, wodurch die geschäftlichen Aktivitäten im Berliner Raum immer mehr zunahmen. Von 1920 bis Anfang der 1930er Jahre erfolgten weitere Fusionen mit verschiedenen Banken, wodurch ein Filialnetz entstand, das sich über fast ganz Deutschland erstreckte. Das Kreditinstitut erreichte durch die Fusionen und Bankenübernahmen den Status einer Großbank, weshalb es nach dem Zweiten Weltkrieg, so wie alle Großbanken in Deutschland, zerschlagen wurde. In der Folge entstanden insgesamt neun Kreditinstitute, deren Geschäftssitze in unterschiedlichen Bundesländern lagen und die jeweils über eine separate Geschäftsführung verfügten.

Erst im Jahr 1952, nachdem das Großbankengesetz erlassen worden war, erfolgte eine Zusammenführung der verschiedenen Institute, die zur Commerz- und Credit-Bank in Frankfurt, zum Bankverein Westdeutschland in Düsseldorf und zur Commerz- und Disconto-Bank in Hamburg zusammengefasst wurden. Nachdem am 24. Dezember 1956 das „Gesetz zur Aufhebung der Beschränkung des Niederlassungsbereiches von Kreditinstituten“ erlassen wurde, erfolgte zwei Jahre später die Fusion der drei einzelnen Institute zur Commerzbank AG mit juristischem Sitz in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf. Seither ist die Bank weiter gewachsen und hat weltweit Filialen eröffnet, darunter als erste Bank Deutschlands eine Filiale in New York im Jahr 1971. Seit dem Jahr 1990 befindet sich der Geschäftssitz der Coba  in Frankfurt am Main. Mit der comdirect bank AG verfügt die Bank außerdem über eine erfolgreiche Direktbank, die zu den führenden Banken im Internet zählt.

 

 

Aktuelle Zahlen und Fakten über die

Durch die Übernahme der Dresdner Bank AG verfügt das Kreditinstitut aktuell über fast 15 Millionen Privatkunden sowie über etwa eine Million Firmenkunden auf der ganzen Welt. Die Kunden werden durch circa 60 Standorte der Bank in 52 Ländern betreut. Noch gibt es in ganz Deutschland etwa 1.200 Filialen der Bank, diese Zahl soll sich aber in der nächsten Zeit verringern. Das liegt vor allem an der Zusammenlegung der Geschäftsstellen und Filialen von Commerzbank AG und von Dresdner Bank AG, die in vielen Städten Deutschlands nach der Fusion doppelt vertreten waren. In zahlreichen Städten wurden bereits überzählige Filialen geschlossen, die Aufgabe doppelter Geschäftsstellen ist aber noch nicht abgeschlossen.

Auch die Anzahl der Mitarbeiter, die aktuell bei circa 58.100 weltweit Personen liegt, wird in den nächsten Jahren deutlich nach unten sinken. Der Stellenabbau liegt unter anderem darin begründet, dass durch die Übernahme der Dresdner Bank AG viele Stellen doppelt besetzt sind. Dabei lag die Bilanzsumme der Bank im Jahr 2013 bei 550 Milliarden Euro und der Bruttoertrag erreichte fast zehn Milliarden Euro.

Das Kreditinstitut ist Mitglied in dem Verbund Cash Group, wodurch den Kunden der Bank neben den Geldautomaten in den Filialen insgesamt circa 9.000 Geldautomaten zur Abhebung von Bargeld zur Verfügung stehen. Die Bank garantiert ihren Kunden sowohl über den Entschädigungsfonds deutscher Banken (EdB) als auch als Mitglied des Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken eine umfassende Einlagensicherung in Höhe von circa 116.948.000 Euro pro Person.

 

Störungen: Login Probleme

Hier werden Störungen der Commerzbank Webseite anhand der Antwort- und Ladezeiten protokolliert und grafisch dargestellt. Sehr lange Ladezeiten der Webseite bedeuten meist, dass bei der Commerzbank kein Login möglich ist und eine Störung vorliegt, was aber selten vorkommt.

 

Ladezeiten der Website

Antwortzeiten der Website

Abb. 1: Antwortzeiten des Commerzbank Servers (oberes Bild) und Ladezeiten der Commerzbank Hauptseite (unteres Bild) aktuell und im Rückblick als Indikator für eine Störung

 

Die Y-Achse ist in Millisekunden skaliert! Die Server Anfragen werden in 15 Minuten Intervallen gesendet. Alle Daten werden in einer Datenbank gespeichert und können bei Bedarf auch im Zeitverlauf ausgewertet werden.

 

Die Universalbank

Als Universalbank bietet die Bank sowohl Privatkunden als auch Firmenkunden eine umfassende Beratung und Betreuung hinsichtlich aller Bankgeschäfte und Finanzdienstleistungen an. Dazu zählen zum Beispiel:

  • verschiedene Arten von Krediten und Finanzierungen
  • Commerzbank Immobilienfinanzierung
  • verschiedene Arten von Geldanlagen
  • diverse Dienstleistungen im Zusammenhang mit Kontoführung und Finanzgeschäften
  • Beratung und Dienstleistungen bei Geldanlagen in Wertpapieren inklusive Optionsscheinen und Derivaten
  • die Vermittlung von Versicherungen
  • Commerzbank Girokonto
  • die Ausgabe von Kreditkarten
  • die Ausgabe von Sorten und Reiseschecks
  • Ankauf und Verkauf von Edelmetallbarren (Gold) und Münzen
  • diverse weitere Finanzdienstleistungen
  • Produkte zur Altersvorsorge

 

Da die Coba in zahlreichen Finanzbereichen und den dazugehörigen Märkten aktiv ist und weil durch die Übernahme der Dresdner Bank AG zusätzliche Kreditrisiken übernommen werden mussten, traf die Bankenkrise auch die Commerzbank AG. Aus diesem Grund musste das Kreditinstitut in den Jahren 2008 und 2009 Leistungen aus dem staatlichen „Sonderfonds Finanzmarktstabilisierung“ (SoFFin) erhalten. Im Gegenzug erfolgte eine Teilverstaatlichung der Bank, wobei die Bundesrepublik Deutschland einen Anteil von 25 % plus eine Aktie übernahm.

 

Verschiedene Kundenmeinungen

Die aktuellen Kundenmeinungen über die Bank in verschiedenen Internetforen gehen sehr auseinander. Von langjährigen Kunden der ursprünglichen Commerzbank AG finden sich überwiegend positive Berichte, die vor allem die gute Kundenberatung und die oft noch persönliche Bindung an einen Kundenberater loben. Doch vor allem die ehemaligen Kunden der Dresdner Bank AG, die durch die Übernahme zu Kunden der Commerzbank AG geworden sind, führen zahlreiche Beschwerdegründe über ihre neue Bank an. So beklagen viele ehemalige Kunden der Dresdner Bank AG zum Beispiel, dass vor allem das Online-Banking viele nützliche Funktionen vermissen lässt. Auch die Schließung vertrauter Bankfilialen und die Einführung neuer Gebühren kommen bei den ehemaligen Kunden der Dresdner Bank AG nicht gut an.

Das Kreditinstitut ist jedoch gezwungen, Filialen zu schließen und auch Mitarbeiter zu entlassen, da es zurzeit mit seinen ungefähr 16.000 Kundenberatern, die rund elf Millionen Privatkunden in Deutschland in den 1.200 Filialen der Bank betreuen, kaum einen Gewinn erzielt. Daher soll nicht nur durch Filialschließungen und durch Stellenabbau, sondern auch durch die Einführung neuer Bankprodukte und einer modernen Technik der Ertrag im Privatkundengeschäft wieder angehoben werden.

Anders sieht es hingegen bei der comdirect bank AG, der 80,35%igen Tochtergesellschaft der Commerzbank AG, aus. Die Direktbank erhält wegen ihrer attraktiven Angebote für Geldanlagen und wegen ihrer günstigen Preisstruktur bei der Kontoführung und im Wertpapierhandel regelmäßig gute bis sehr gute Beurteilungen von den Verbrauchern. Aber auch bei verschiedenen Tests zum Beispiel von Stiftung Warentest oder von Verbraucherzentralen schneidet die Direktbank in der Regel gut bis sehr gut ab. So wurde die comdirect bank AG zum Beispiel im Mai 2012 durch die Finanzzeitschrift „€uro“ zur besten Bank des Jahres 2012 gekürt.

 

Vorstände

Hier die Führung der Bank in der Übersicht

Chief Executive Officer, CEO Martin Zielke Vorstandsvor-
sitzender
Chief Operating Officer, COO Frank Annuscheit Mitglied im Vorstand
Chief Financial Officer, CFO Stephan Engels Mitglied im Vorstand

 

 

Wirtschaftsforschung

Die Bank betreibt eine eigene Research Abteilung, die sich um die weltweite Konjunkturentwicklung kümmert. Di e Abteilung veröffentlicht ihre Prognosen regelmäßig in zweimonatigen- oder Quartals-Berichten.

Hier finden Sie den Economic Research Bereich der Redaktion von tagesgeldvergleich.com.

 

Beendigung Affiliate Programm & Partnerprogramm

Beendigung des Commerzbank Affiliate Programm bei finaceAds und bei Affilinet. Mit sofortiger Wirkung hat die Bank das komplette Partnerprogramm zum 18.04.2017 gekündigt. Leads werden ad hoc nicht mehr vergütet. Als Grund wird eine neue strategische Ausrichtung der Bank angegeben. Den Publishern wurde für die erfolgreiche Zusammenarbeit in der Vergangenheit gedankt.
Stellungnahme der Redaktion: Die Kündigung des Commerzbank Affiliate Programms ohne Vorankündigung ist gegenüber den Publishern eine Unverschämtheit und zeigt, welche Bedeutung die Bank den Partnern einräumt.

 

Änderung von Konditionen & Gebührenänderungen

zum 07.08.2017 ändert die CoBa die Gebühren für Überweisungen bei Fremdwährungen. Die Bank teilete dazu den Kunden mit:

„Konditionen für Überweisungsein-gänge und Überweisungsausgänge:

Währungsumrechnung bei einer Überweisung in einer anderen Währung als der Kontowährung:
Beträge unter 12.500 Euro: 7,50 EUR
Beträge ab 12.500 Euro: 1%o vom Überweisungsbetrag

Zahlungen in nicht frei konvertier-baren Währungen (Exotenzahlungen):
3%o, Minimum 30,00 EUR > Maximum 200,00 EUR

Sollten Sie mit dieser Änderung nicht einverstanden sein, sprechen Sie uns gern bis zum 07.08.2017 an. Bis zu diesem Termin haben Sie die Möglichkeit zu widersprechen oder fristlos und kostenfrei zu kündigen. Widersprechen Sie nicht, gilt Ihre Zustimmung zu der Vertragsänderung als erteilt.
Wertstellung 07.07.2017“

 

News

03.08.2017 Die Commerzbank schreibt rote Zahlen. Im ersten Halbjahr 2017 (01.01 – 30.06) erwirtschaftete das Kreditinstitut einen Konzenverlust von 406 Mio. Euro (das Ergebnis vor Steuer lag bei -292 Mio. Euro). Euro. Damit hat war die Bank deutlich weniger profitabel als im Vorjahreszeitraum: dort konnte der Konzern ein Plus von 384 Mio. Euro erzielen.

01.04.2016 Deutliche Preisanhebungen bei den Kreditkartengebühren:
MasterCard Classic
Jahresgebühr bisher 34,90 Euro, ab 01.04.2016 = 39,90 Euro
MasterCard Gold Jahresgebühr bisher 89,90 Euro, ab 01.04.2016 = 99,90 Euro

01.04.2016 Die Commerzbank senkt den Dispozinssatz von bisher 10,75 % auf 10,50 % und den Überziehungszinssatz von bisher 16,25% auf 16,00%

 

Der neue Vorstandsvorsitzende der commerzbank: Martin Zielke

Martin Zielke ist der neue Vorstandsvorsitzende der commerzbank. Quelle: Commerzbank.de

06.03.2016 Die Commerzbank hat sich am 6. März für Martin Zielke als neuen Vorstandsvorsitzenden entschieden. Der bisherige Vorstand, Martin Blessing wird das Unternehmen zum 30.04.2016 vorzeitig verlassen.
Neuer Privatkundenvorstand, bisher durch Martin Zielke vertreten wird Michael Mandel. Das neue installierte Vorstandsressort Compliance, Personal und Recht wird von Bettina Orlopp geleitet. Bettina Orlopp und Michael Mandel sind damit neu in den Vorstand der Commerzbank berufen.

03.03.2016 Das Commerzbank Tagesgeld wird seit heute nicht mehr verzinst. Die Bank senkt den bisherigen Zinssatz von 0,01% auf 0,00%.

25.04.2015 Der neue Commerzbank Werbespot spielt in London und soll wohl das Image des Instituts als seriöse Investmentbank und als Global Player aufpolieren. War sie aber nicht und ist sie nicht, die Commerzbank. Nur: was hat das mit dem Privatkundengeschäft zu tun, für das der Videoclip gedreht wurde? Welcher Verbraucher kann sich mit a) der Hauptdarstellerin, eine Investmentbankerin, und b) der Umgebung, eine Handelsabteilung, identifizieren?

28.04.2015 Die Commerzbank hat am 28. April 2015 eine Kapitalerhöhung durch Ausgabe neuer Aktien erfolgreich abgeschlossen. Die Bank hat damit ihr Kapital um 1,4 Milliarden Euro aufgestockt. Die Core-Kernkapitalquote beträgt nun 10,2% (Stand 31. März 2015) und die Bank erfüllt damit die Risikoanforderungen durch Basel 3 schneller als geplant.

12.02.2015 Zum Jahresergebnis 2014 der Commerzbank: In 2014 konnte die Bank den Überschuss deutlich von 81 Mio. Euro in 2013 auf 602 Mio. Euro steigern. Dass aber nicht alles rund läuft zeigt sich an dem operativen Ergebnis, hier bleib es bei der Kernbank mit 1,8 Milliarden Euro bei dem Vorjahreswert und auch die operative Eigenkapitalrendite betrug wieder 9,2%. In wie weit die Strategien & Restrukturierungspläne von Martin Blessing die Bank zu einem profitablen Institut machen können, ist aus der vorgelegten Zahlen noch nicht ersichtlich. Das Problem der Commerzbank kann mit einem Wort beschrieben werden: Ertragsschwäche.
Das werden erst die nächsten Jahre zeigen. Die Aktionäre gehen nach den diversen Kapitalerhöhungen bei der Dividende jedenfalls wieder leer aus: Die Commerzbank zahlt keine Dividende sondern steckt den Überschuss in die weitere Entwicklung der Bank.

07.02.2015 Die Commerzbank baut ihre Repräsentanz in Afrika weiter aus. Bisher war die Bank in Afrika mit 6 Niederlassungen vertreten. Ab sofort kommt ein weiterer Standort an der Elfenbeinküste in Abidjan hinzu. Etliche Länder aus Afrika gehören zu den besonders schnell wachsenden Schwellenländern. Die Commerzbank ist schon seit 1952 in Afrika präsent und verspricht sich offenbar als Ansprechpartner für finanzielle Transaktionen und Projekte des deutschen Mittelstandes Wachstumsperspektiven

14.03.2014 Anfang Januar 2013 zahlte die Commerzbank für Tagegeldeinlagen 0,45% Zinsen für Privatkunden. Der Dispozinssatz betrug 11,90%.  Am 14.03.2014 beträgt der Tagesgeldzinssatz noch 0,20% und der Dispozinssatz 11,90%.

11.04.2014 Commerzbank Future Lab: Die Commerzbank setzt einen dreistelligen Millionenbetrag in das Online-Banking-Labor. Der neue Online Auftritt ist wesentlich mit von den Future Labs unter Florian Christ (Abteilungsleiter für Business Development) und Ole Franke (Head Vertriebsmanagement Directbanking Privatkunden) entwickelt worden. Es gibt jetzt auch einen öffentlich moderierten Commerzbank-Chat für die Kundenkommunikation.

17.12.2013 Die Commerzbank veräußert einen kleinen Teil ihres arg in Schieflage geratenes Portfolio an Schiffskrediten. Die Bank war ein maßgeblicher Finanzier von Schiffsfonds. Dem vom amerikanischen Investor Oaktree übernommenen Paket von ca. 280 Millionen Euro stehen noch rund 4,7 Milliarden an verbleibenden problematischen Kredite gegenüber.

Die Bank trennt sich von ihrer Depotbank Sparte. Käufer ist die BNP Paribas. Der Kaufpreis oll unter 100 Millionen Euro liegen.

 


Commerzbank Erfahrungen & Testberichte

Johannes 28.07.2015 Kürzlich wollte ich ein Fremdwährungskonto bei der Commerzbank eröffnen. Dazu hatte ich über die Google Suche die Seite mit den Devisen bei der Commerzbank gefunden. Dort steht, wie man am besten in Devisen anlegen kann. Leider habe ich trotz intensiver Suche keine weiteren Informationen für eine Kontoeröffnung gefunden. Schließlich habe ich die auf der Devisenseite angegebene Telefonnummer gewählt, um weitere Infos zu erhalten. Die Mitarbeiterin kannte sich aber leider nicht so gut mit dem Thema Fremdwährungskonto aus und hat dann intern nachfragen müssen. Aber auch dann konnte sie mir nichts Genaueres sagen und hat mich an die Filiale an meinem Wohnort verwiesen. Eine direkte Durchstellung zur Filiale war leider nicht möglich, da dort gesprochen wurde.

Ich habe dann später die direkte Nummer der Geschäftsstelle an meinem Heimatort gewählt und bin dann wieder in der Commerzbank Hotline gelandet und das Spiel ging wieder von vorne los. Das hat mir dann gereicht. Das ist doch kein Service, wenn sich die zentrale Anlaufstelle nicht mit den Produkten auskennt und andererseits die Filiale telefonisch nicht erreicht werden kann. Auf der Webseite gibt es keine weiteren Informationen zur Devisenkonto Eröffnung. Es gibt ja aber glücklicherweise auch serviceorientiertere Wettbewerber mit einem Devisen Angebot.


 

Rüdiger 08.02.2015 Zur Commerzbank bin ich quasi unfreiwillig gekommen: Als ehemaliger Dresdner Bank Kunde wurde mein Geschäfts Girokonto einfach mit Übernahme der Bank durch die Commerzbank dort weitergeführt. Die Übergangszeit fand ich damals ziemlich holprig. Bei der Dresdner Bank habe ich damals das Geschäftskonto eröffnet, weil die Kontoführung gebührenfrei war. Das ist jetzt bei der Commerzbank nicht mehr der Fall. Die Kontoführung ist gerade mal wieder erhöht worden, es werden jetzt 7,90 Euro pro Monat fällig. Da es gar nicht so einfach ist, bei einer anderen Bank ein Geschäftskonto als Selbstständiger zu bekommen und auch kaum preiswerter geht, bin ich bei der Commerzbank geblieben. Der Service ist so lala. Die Software fürs Onlinebanking war bei der Dresdner deutlich übersichtlicher. Ich fliege auch öfter aus dem Online Banking Programm und das Einloggen in dem dann von der Bank angebotenen Fenster funktioniert nie, sondern ich muß die Anmeldeseite neu laden. Ärgerlich.

Der Hotline kann ich nach diversen Kontakten auch nur ein mittelmäßig, was den Sachkenntnisstand der Mitarbeiter betrifft, bescheinigen. Ganz übel finde ich die Verzinsung auf dem Tagesgeldkonto. Nicht benötigtes Geld muß ich deshalb auf mein Tagesgeldkonto bei der Moneyou transferieren und dann bei Bedarf wieder zurückschieben. Das kostet Zeit und dauert meist immer 2 Bankarbeitstage. Was die Transparenz der Konditionen betrifft, z. B. welche Kosten bei der Anlage eines Geschäfts Fremdwährungskontos für mich entstehen, sind keine Informationen auf der Webseite zu finden. Meinen persönlichen Ansprechpartner bei der Bank möchte ich dafür nicht immer anrufen. Grundlegende Zinssätze und Provisionen sollten auf der Webseite verfügbar sein und dort leicht auffindbar sein. Ich finde zum Thema Provisionen für Währungskonten auch im Preis- Leistungsverzeichnis der Bank keine Angaben.

Fazit: eigentlich ist mir der Service der Bank ungenügend, wegen der beschriebenen Probleme lohnt sich für mich kaum der Aufwand für einen Wechsel. Mehr als 2 Sterne hat sich die Commerzbank bei mir bisher nicht verdient. Die Werbung der Bank für die Produkte steht dem tatsächlichen Angebot nahezu diametral gegenüber.

 

News

08.02.2019 Bleibt die CoBa eigenständig? Die Bundesregierung befürwortet offenbar eine Fusion von Commerzbank und Deutsche Bank. Quelle: ARD

 

 

 

 

 

 

One thought on “Commerzbank

  1. Leonid
    In meiner Umsatzübersicht („Umsätze“) zu meinem Girokonto bei der Commerzbank taucht sichtbar unter der Spalte“Buchungstext“, eingestellt am 17.05.2016 auf:“Mit Wirkung zum 1.8.2016 wird die“.
    Beim Anklicken öffnet sich dann das Buchungstextfeld mit dem Text:
    „Mit Wirkung zum 1.8.2016 wird die aktive Nutzung der GeldKarte mit 2 EUR im Quartal bepreist. Sollten Sie mit dieser Änderung nicht einverstanden sein, können Sie bis zum 29.07.2016 widersprechen oder das von der Änderung betroffene Vertragsverhältnis bis zum Wirksamwerden der vorgeschlagenen Änderung fristlos und kostenfrei kündigen.
    Widersprechen oder kündigen Sie nicht, gilt Ihre Zustimmung zu der Vertragsänderung als erteilt.
    Das geänderte Preis- und Leistungsverzeichnis kann in unseren Geschäftsräumen eingesehen werden und wird auf Wunsch
    ausgehändigt oder zugesandt.
    Commerzbank Aktiengesellschaft
    Zinsen/Entgelte“

    Wer bemerkt das schon in seinem Account? Das ist nichts anderes als eine versteckte Gebührenerhöhung.
    Ganz schlechter Stil von der Commerzbank.
    Problem: ich habe gar keine Geldkarte und empfinde das als Zumüllung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.