Augsburger Aktienbank AG – Tagesgeld – Login – Online Banking

Bei der Augsburger Aktienbank AG handelt es sich um die älteste Direktbank Deutschlands. Die Bank bietet verschiedene Finanzprodukte ausschließlich für Privatkunden an und ist in der Fondsadministration für Finanzdienstleistungsunternehmen und Vermögensverwalter tätig. Der Geschäftssitz befindet sich im schwäbischen Augsburg. Die Bank firmiert in der Rechtsform einer Aktiengesellschaft, wobei die LVM Versicherung der einzige Aktionär ist. Die bekanntesten Produkte sind das Augsburger Aktienbank Tagesgesgeld und Festgeld sowie das Depot.

 

Pfeil rot  Lesen Sie Erfahrungsberichte zur Bank, oder schreiben Sie selbst einen

 

Augsburger Aktienbank Tagesgeld & Festgeld

Für sichere Geldanlagen von Privatkunden hat die Augsburger Aktienbank AG ein Festgeldkonto, ein Tagesgeldkonto, ein Sparkonto mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten und das Service-Konto im Angebot. Bei jeder Kontoeröffnung eines Service-Kontos bereitet die Bank ein Depot vor, das bei Bedarf jederzeit genutzt werden kann. Für das Service-Konto wird keine Kontoführungsgebühr berechnet. Guthaben auf dem Konto werden ab einem bestimmten Betrag verzinst.Die Höhe des gestaffelten Zinssatzes richtet sich nach der Höhe der Einlage.

Verfügungen über das Guthaben sind täglich durch Überweisung auf ein Referenzkonto möglich. Bei dem Referenzkonto kann es sich um entweder das Girokonto Komfort der Augsburger Aktienbank AG handeln oder um ein Konto, das der Kontoinhaber bei einem anderen Kreditinstitut unterhält. Auf Wunsch erhält der Kunde auf dem Service-Konto einen Dispositionskredit eingeräumt. Für einen eingeräumten Überziehungskredit berechnet die Bank einen günstigen Zinssatz, während geduldete Überziehungen höher verzinst werden.

Neben dem Service-Konto bietet die Bank ihren Kunden ein Festgeldkonto zur Geldanlage an. Die Anleger müssen eine Mindestanlagesumme einzahlen. Die Zinsen werden jährlich gutgeschrieben. Wenn sich der Anleger für die Auszahlung der Zinsen auf sein Festgeldkonto entscheidet, profitiert er von dem Zinseszinseffekt. Der Sparer kann aber auch die Überweisung der Zinsen auf ein beliebiges anderes Konto seiner Wahl verlangen.

Auch für das Tagesgeldkonto der Augsburger Aktienbank AG muss eine Mindestanlagesumme eingezahlt werden und die Konditionen gelten nur für Privatkunden. Als Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. garantiert die Augsburger Aktienbank AG jedem Kontoinhaber den Schutz seiner Geldanlagen bis zu einem Betrag von 29,54 Millionen Euro. Das Tagesgeldkonto der  Augsburger Aktienbank wird auch von Vermittlern genutzt.

 

Kontakt: Anschrift, Adresse & E-mail, Fax

Die Bank ist zu erreichen unter:

Augsburger Aktienbank AG
Halderstraße 21
86150 Augsburg

 

Telefon: 0821-5015-0
Fax: 0821-5015-278
Hotline: 0821-5015-0
Hotline Erreichbarkeit: Die Hotline ist von Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 20:00 Uhr

 

E-Mail: info@aab.de
Internet: www.aab.de

 

Filialen

– keine –

Die Augsburger Aktienbank unterhält keine Filialen. Der Kundenverkehr erfolgt in der Halderstraße 21 in Augsburg.

Die Öffnungszeiten sind:
Montag bis Mittwoch von  08:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Donnerstag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr
Freitag  von 8:30 Uhr bis 14:00 Uhr

Bankverbindung: IBAN und BIC – Daten für den Zahlungsverkehr

SWIFT/BIC: AUGBDE77XXX
BLZ: 720 207 00

 

Login

Für Benutzer etwas ungewöhnlich: Es findet sich kein Login-Button auf der Startseite www.aab.de. Der Weg zum Login ist hinter dem Textlink am linken Seitenrand „Für Kunden“ versteckt. Nach einem Klick  öffnet sich das Login-Eingabefenster.

 

Login-Eingabe für die Augsburger Aktienbank

 

Durch Eingabe der Nutzerkennung und der PIN gelangt der Kontoinhaber in die Online-Verwaltung.

 

Online Banking

Das Online-Banking wird über die Homepage der Bank unter ww.aab.de aufgerufen. Dort können die Kunden eine kostenlose Demoanwendung testen, bevor sie sich entschließen, das Online-Banking zu nutzen. Die Nutzung erfolgt mittels Eingabe einer persönlichen Identifikationsnummer (PIN) und einer sogenannten iTAN für jede Transaktion. Die Bank empfiehlt ihren Kunden, die PIN regelmäßig zu ändern und kein leicht zu rekonstruierendes Passwort zu verwenden. iTAN ist die Abkürzung für indizierte Transaktionsnummer. Jeder Kontoinhaber erhält einen Block mit 100 iTANs, die durchgehend nummeriert sind. Für jede Transaktion, egal ob Einrichtung eines Dauerauftrages, Ausführung einer Überweisung oder Aufgabe einer Wertpapierorder, muss eine iTAN eingegeben werden. Nach der Eingabe wird die iTAN ungültig und kann nicht noch einmal genutzt werden. Die Bank empfiehlt, die Liste der 100 iTANs aus Sicherheitsgründen weder auf dem Computer noch auf anderen elektronischen Geräten, wie Handy oder PAD, zu speichern.

Neben dem Augsburger Bank Online Banking besteht für Kunden auch die Möglichkeit, telefonisch Aufträge zu erteilen.

 

Telefon Banking

Um das Telefonbanking der Bank nutzen zu können, ist zunächst die Freischaltung zu diesem Service nötig. Dazu bedarf es eines Antrags den Sie hier ausfüllen können: www.aab.de/export/sites/aabweb/_downloads/AKP_APP/Vereinbarung_Telefon_Bank_Service.pdf

Für die Nutzung ist eine eigene Telefon-PIN erforderlich. Die PIN für das Onlinebanking kann beim Telefonbanking nicht verwendet werden. Teile der PIN müssen auf Anfrage zum Abschluss eines telefonischen Auftrags dem Bank-Mitarbeiter genannt werden.

 

Finanzprodukte für Privatkunden

Das Produktangebot der Augsburger Aktienbank ist übersichtlich. Es beinhaltet folgende Finanzprodukte:

  • Girokonto Komfort
  • Service-Konto mit Depot
  • Wertpapier-Depot
  • Sparplan-Depot
  • Sparplan-Depot Junior
  • ETF-Sparplan
  • Tagesgeld
  • Sparkonto mit 3monatiger Kündigungsfrist
  • Festgeld
  • Immobiliendarlehen
  • Darlehen gegen Verpfändung einer Lebensversicherung oder Rentenversicherung

 

Die Kontoführung erfolgt entweder per Online-Banking oder per Telefon-Banking. Beim Telefon-Bank-Service spricht der Kunde mit einem Mitarbeiter der Bank, nicht mit einem Sprachcomputer. Zur Legitimation erhält jeder Kontoinhaber seine persönliche Telefon-PIN, die bei jeder Transaktion abgefragt wird. Außerdem ist die Bank per Fax oder schriftlich per Brief zu erreichen.

Die Kunden können über sämtliche Konten auch online verfügen, also neben dem täglichen Zahlungsverkehr auch Wertpapiere kaufen oder verkaufen und die aktuellen Börsenkurse verfolgen.

 

Die erste Direktbank in Deutschland: www.aab.de

Schon im Jahr 1963 wurde die Bank unter dem Namen Absatz-Kreditbank als erste deutsche Direktbank ohne Filialen gegründet. Nach einer Umfirmierung in UTB Kreditbank GmbH erfolgte im Jahr 1986 die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft, verbunden mit der Umbenennung in Augsburger Aktienbank AG. Gleichzeitig wurden die ersten Geschäftsstellen in der Gegend um Augsburg eröffnet. In den Jahren 1997 – 2002 gehörte die Bank zum Konzern der Versicherungsgesellschaft Allianz SE, weshalb der Name in Allianz Vermögens-Bank geändert wurde. Nach dem Verkauf der Bank an die LVM Versicherung im Jahr 2002 machte das Kreditinstitut die Namensänderung rückgängig und ist seitdem wieder unter dem Namen Augsburger Aktienbank AG tätig.

Seit Ende der 1980er Jahren liegt der geschäftliche Schwerpunkt im Partnervertrieb mit verschiedenen Versicherungsgesellschaften, Vermögensverwaltern, Finanzdienstleistern, anderen Banken, institutionellen Finanzunternehmen, Vertriebsorganisationen und Maklern. Dabei besteht das Kerngeschäft der Bank in der Depotführung, Abwicklung und Verwaltung von Investmentfonds. Daneben bietet das Kreditinstitut einige Finanzprodukte für Privatkunden an. Spezielle Angebote für Geschäftskunden finden sich nicht im Angebot der Augsburger Aktienbank AG.

 

Bilanzdaten & Mitarbeiter

Hier finden Sie einen Auszug wichtiger Daten aus dem Geschäftsbericht 2017 zu Mitarbeiterzahl, Bilanzsumme, Bilanzgewinn und Zinserträge (Quelle: Augsburger Aktienbank Geschäftsbericht 2015).

Euro
Bilanzsumme zum 31.12.2015 2.300.000.000
Bilanzgewinn 206.636
Provisionserträge 78.289.829
Provisionsaufwendungen -61.625.125
Nettoertrag Handelsbestand 16.664.704
Zinserträge aus Kredit- und Geldmarktgeschäften 47.473.345
Zinserträge aus festverzinslichen Wertpapieren und Schuldbuchforderungen 4.282.984
Zinsaufwendungen -22.649.162
Zinsertrag 29.107.167
Spareinlagen mit vereinbarter Kündigungsfrist 10.479.049

 

Die Mitarbeiterzahl betrug:
2015 = 300
2016 = 344
2017 = 359

Tagesgeldeinlagen 2017: 1.990.773.986 Euro. Quelle: Geschäftsbericht 2017

 

News

06.02.2019 Die AAB erhöht die Zahl der Vorstände auf 3: Joachim Gorny wird zum 1. März in den Vorstand berufen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.